Die camigo-App für Smartphones und Tablets vernetzt Camper und findet Campingfreunde in der näheren Umgegend. (Foto: camigo)

Die camigo-App für Smartphones und Tablets vernetzt Camper und findet Campingfreunde in der näheren Umgegend. (Foto: camigo)

Camping-App camigo vernetzt Camper

App & Co., Camping, Freizeit, Tourismus, Urlaub

Urlauber haben derzeit die Wahl zwischen tausenden Plätzen in ganz Europa. Um hier den Überblick zu behalten und sich mit anderen Camping-Fans zu vernetzen, wurde die App „camigo“ entwickelt.

Die App für Android und iOS-Geräte fasst alle Funktionen zusammen, die man für einen erlebnisreichen Campingurlaub braucht. Neben einem Verzeichnis von über 10.000 Camping- und Stellplätzen setzt die App vor allem auf die Kommunikation von Camping-Freunden untereinander.

Der eingebaute Messenger verbindet Camper auf Plätzen in ganz Europa. Die Innovation dabei: Die User werden automatisch gematcht. Kommt man auf einem Platz an, zeigt die App ortsbasiert andere „camigos“ in der Umgebung an, mit denen man in Kontakt treten kann.

Dabei unterscheidet die App zwischen direkten Nachrichten und einer virtuellen öffentlichen Pinnwand für den jeweiligen Camping- oder Stellplatz. User können hier Mitteilungen an ein Open Message Board schreiben, das von allen Besuchern des Campingplatzes eingesehen werden kann.

Der Vorteil liegt auf der Hand. Früher war es Glück, wenn der Platznachbar gleiche Interessen hatte. Mit camigo findet man den Tennispartner oder eine Begleitung für den Ausflug auf dem ganzen Platz. Auch wenn man dringend ein bestimmtes Werkzeug oder Grillanzünder  braucht, hilft camigo aus.

Die App zeigt zudem nicht nur Stellplätze für Reisemobile und Campingplätze mit Fotos und Detailinformationen, sondern hält auch Ausflugstipps, Restaurants oder die nächste Apotheke bereit. Camigo zeigt immer genau die Informationen an, die vor Ort relevant sind.

Das ebenfalls implementierte Bewertungssystem hat ein spezielles Feature, das falschen Bewertungen vorbeugen soll: Angaben, die von Anwendern vor Ort gemacht wurden, sind als „verifiziert“ gekennzeichnet. „Über dieses neuartige Bewertungsmodell können wir Fake-Bewertungen so gut wie ausschließen“ sagt Guido Rasch, der die Idee zu camigo hatte.

„Für den Camper ist es eine App mit viel Mehrwert und auch für Camping- und Stellplatzbetreiber bietet camigo ein komplettes Kommunikationssystem“, beschreibt Rasch eine weitere Besonderheit der App. „Über eine speziell für Camping- und Stellplätze entwickelte Software kann sich der Betreiber in die Kommunikation mit seinen Gästen einklinken und camigo als seine eigene Campingplatz-App einsetzen“.

Bereits mit der ersten Version ist camigo neben Deutsch in fünf weiteren Sprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch und Dänisch) verfügbar. „Unsere User sind nicht nur in Deutschland unterwegs – camigo ist so international und europäisch wie es jeder Campingplatz auch ist“ beschreibt Rasch die Ausrichtung der App.

„Aus dem Grund haben wir auch mehrere tausend Camping- und Stellplätze in ganz Europa in unserem Verzeichnis und es kommen jede Woche ein- bis zweihundert neue Plätze dazu.“, so Rasch. Die App ist seit Mitte August für Android und iOS-Geräte erhältlich und fasst alle Funktionen zusammen, die man für einen erlebnisreichen Campingurlaub braucht.

Info:  Zur Webseite von Camigo

International, frisch und online! DCI! Deutsches Caravaning Institut

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues