Das Caravan Center auf dem P1 der Messe Düsseldorf lst beliebter Womo-Treffpunkt zum Caravan Salon. Am ersten Wochenende kann es wegen zeitgleicher Veranstaltungen zu Verkehrsstaus und überfüllten Stellplätzen kommen. (Foto: Messe Düsseldorf)

Das Caravan Center auf dem P1 der Messe Düsseldorf lst beliebter Womo-Treffpunkt zum Caravan Salon. Am ersten Wochenende kann es wegen zeitgleicher Veranstaltungen zu Verkehrsstaus und überfüllten Stellplätzen kommen. (Foto: Messe Düsseldorf)

Caravan Center Düsseldorf – erstes Wochenende ausgebucht!

Caravan Salon 2018, Stellplatz

Wer mit dem Reisemobil oder Gespann zum Caravan Salon kommt, dem bietet das Caravan Center, der Stellplatz auf dem Messeparkplatz P1, eine optimale Übernachtungsmöglichkeit mit dem Freizeitfahrzeug an. Insgesamt stehen dafür mehr als 3.500 versorgte und unversorgte Stellplätze zur Verfügung. Damit ist das Caravan Center Düsseldorf zur Laufzeit des Caravan Salon der größte Stellplatz Europas.

Am ersten Wochenende wird´s eng

Wichtiger Hinweis des Veranstalters:
Gleich am ersten Samstag kann sowohl die Anfahrt und das Parken, als auch die Übernachtung mit dem Reisemobil zum Problem werden. Denn zeitgleich mit der Messe findet ab 15.30 Uhr ein Bundesligaspiel in der Merkur Spielarena nebenan statt. Da die Fußballfans ebenfalls die umliegenden Parkplätze und somit die Messeparkplätze nutzen, ist mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen sowie Engpässen und längeren Wartezeiten auf den Straßen zu rechnen.

Für die Übernachtung vom 24. auf den 25. August sind alle zur Verfügung stehenden Stellplätze auf dem Caravan Center leider schon ausgebucht. Alle Besucher des Caravan Salons werden gebeten, vorzugsweise auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. Eine online aktivierte Eintrittskarte berechtigt zur kostenlosen An- und Abreise am Tag des Messebesuches mit der Rheinbahn im Tarifgebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR, 2. Klasse in der Preisstufe D). Die Straßenbahnlinien U78 Merkur Spielarena /Messe Nord und U79 Messe Ost (Ausstieg: Messe Ost/Stockumer Kirchstr.) sowie der Bus 722 (Ausstieg: Messe Ost oder Messe Center) bringen Besucher direkt und bequem zur Messe. Die Fahrtzeit zwischen Düsseldorf-Hauptbahnhof und dem Merkur Spielarena-Bahnhof beträgt rund 15 Minuten.

Die Empfehlung: Wer keinen Stellplatz reserviert hat sollte fürs erste Wochenende einfach einen der zahlreichen Stellplätze oder Campingplätze außerhalb anfahren.

Freie Fahrt zum Messegelände

Das Düsseldorfer Messegelände und das Caravan Center liegen außerhalb der Düsseldorfer Umweltzone. Bei der Anfahrt über die Autobahn A44 zum Besuch des Caravan Salon Düsseldorf ist somit keine Schadstoffplakette nötig. Wer schnell und unkompliziert per Navigationssystem anreisen möchte, sollte im Adressfeld “Am Staad, 40474 Düsseldorf” eingeben. Das Caravan Center liegt direkt an der Autobahn A44, Abfahrt 29 Düsseldorf-Messe/Arena.

Das Caravan Center ist ausschließlich für zugelassene Fahrzeuge reserviert. Für Fahrzeuge ohne ständige Zulassung (mit Ausfuhr-, Kurzzeit- oder Händlerkennzeichen) stehen drei Ausweichparkplätze, zwei davon in Messenähe, zur Verfügung:

  • Campingplatz Lörick , Niederkasseler Deich 305 (Tel. 0211/591401)
  • Campingplatz Rheincamping Meerbusch, Zur Rheinfähre 21, Meerbusch-Langst (Tel. 02150/911817)
  • Campingplatz Unterbacher See Nord, Rothenbergstraße (Tel. 0211/8992038)

Der Caravan Salon Düsseldorf 2018 ist von Samstag, 25. August, bis Sonntag, 2. September, jeweils von 10 bis 18.00 Uhr geöffnet. Das Buchungssystem für die Platzreservierung ist ab Anfang Juli online freigeschaltet.

Infos:  Zur Webseite des Caravan Salons

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues