Trotz Corona-Pandemie hat der 59. Caravan Salon Düsseldorf seine Pforten geöffnet. (Foto: Caravan Salon)

Trotz Corona-Pandemie hat der 59. Caravan Salon Düsseldorf seine Pforten geöffnet. (Foto: Caravan Salon)

Caravan Salon 2020 – Der 59. Caravan Salon Düsseldorf ist eröffnet

Campingbusse, Caravan, CIVD, Saison 2021, Wohnmobil

Auch in diesem Jahr gibt es trotz Corona-Krise Anfang September die Welt des Caravanings in Düsseldorf zu sehen. Der Caravan Salon, die weltweit größte Messe für Reisemobile, Caravans, Zubehör und Services, öffnet vom 4. bis 13. September jeweils zwischen 10 und 18.00 Uhr seine Pforten. In zehn Hallen und auf dem Freigelände präsentieren rund 350 Aussteller (2019 – 650) Neuheiten der kommenden Caravaning-Saison.

Unter dem Motto „PROTaction“ haben die Düsseldorfer Messemacher ein, mit den zuständigen Behörden abgestimmtes, und den Regelungen in Nordrhein-Westfalen entsprechendes Hygiene-Konzept entwickelt. Dies soll nach den Vorstellungen der Messemacher sowohl Ausstellern auf ihren Ständen als auch Besuchern eine sichere Planbarkeit des Aufenthaltes auf dem Messegelände ermöglichen. Die Maßnahmen im Einzelnen gibt es auf der Website www.caravan-salon.de nachzulesen.

Dennoch, das sollte jedem klar sein, bleibt für Besucher, Aussteller und Dienstleister auf der Messe ein nicht unerhebliches Risiko beim Besuch des Caravan Salons, selbst das beste Hygiene-Konzept bietet keine 100-prozentige Sicherheit, zumal es sich bei den meisten Besuchern um Mitglieder von Hochrisiko-Gruppen handeln kann.

„Das Interesse an Freizeitfahrzeugen, Zubehör und Dienstleistungen ist seit Jahren enorm und reißt auch in der Corona-Krise nicht ab. Im Gegenteil, wir sehen, dass die Popularität der Urlaubsform Caravaning gerade in der derzeitigen Lage steigt und viele neue Kunden anzieht“, sagt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes e.V. (CIVD).

„Reisemobile und Caravans sind vor allem emotionale Produkte. Potenzielle Kunden wollen vor der Kaufentscheidung das Fahrzeug sehen und anfassen, das geht nicht digital. Die Überzeugungskraft realer Präsentationen beschleunigt Entscheidungsprozesse ganz erheblich. Es freut uns daher, den Aussteller gerade jetzt in dieser außergewöhnlichen Situation eine Bühne für ihre Neuheiten und Innovationen bieten zu können.“

Der Caravan Salon ist normalerweise der Termin, an dem die Branche ihre technischen Innovationen und Produktneuheiten vorstellt. Ein Trend ist weiterhin die Vernetzung verschiedener Komponenten im Fahrzeug. Zudem steigt der Komfortbedarf der Kunden. Immer neue Grundrisse und Ausstattungsoptionen bieten die Möglichkeit, das Fahrzeug nach den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben zu konfigurieren. Das gilt auch für das Design, helle Farbwelten und moderne Lichtkonzepte schaffen ein Wohlfühlambiente.

Bei Reisemobilen sind kompakte Modelle besonders beliebt, die mit leichtem Handling, maximaler Agilität und Einstiegspreisen insbesondere jüngere Zielgruppen und Caravaning Neulinge begeistern. Auf kleinerem Raum sind clevere und platzsparende Staumöglichkeiten und Ausbaukonzepte besonders wichtig. Zudem steht inzwischen eine große Auswahl an Basisfahrzeugen zur Verfügung.

Sonderschau in Halle 16

Urlaub mit Reisemobil oder Caravan liegt voll im Trend, insbesondere unter Aktivurlaubern. Die Sonderschau „Caravaning & Bike“ zeigt daher auf dem diesjährigen Caravan Salon erstmals, wie gut sich Freizeitfahrzeug und Fahrrad ergänzen. Auch E-Biker und Motorradfans kommen auf ihre Kosten, denn in den Düsseldorfer Messehallen werden – unter strengen Hygieneauflagen – auch motorisierte Zweiräder präsentiert. Transportlösungen für die verschiedenen Bikes und weiteres Equipment runden das Angebot für Zweiradfans ab.

Caravaning wird in Deutschland immer beliebter. Vor allem Aktivurlauber und Abenteurer steigen im Urlaub immer öfter in ein Reisemobil oder einen Caravan. Neben Wandern und Wassersport ist vor allem das Radfahren eines der liebsten Hobbys der Caravaning-Fans. Ein Bike ist zudem die perfekte Ergänzung zum Ferienhaus auf Rädern und ideal für die „letzte Meile“ zwischen Campingplatz und Ausflugsziel. Die Messe zeigt daher in diesem Jahr die Sonderschau „Caravaning & Bike“ erstmals die Symbiose zwischen Freizeitfahrzeug und Zweirad. In Halle 16 gibt es auf rund 1.000 Quadratmetern alles zu sehen, was „Biker“ begeistert.

Fahrrad, E-Bike und Motorrad – alle Zweiradarten werden präsentiert

Der Caravaning Industrie Verband e. V. (CIVD) präsentiert in Kooperation mit dem Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) ein Spektrum an modernen Fahrrädern – vom komfortablen City-Rad für die entspannte Fahrt durch die Altstadt über das Rennrad für die sportlich Ambitionierten bis zum Mountainbike für Entdecker und Abenteuerlustige, die gerne abseits asphaltierter Straßen unterwegs sind. Außerdem wird vielfältiges Zubehör wie Helme, Taschen und Bekleidung gezeigt. Auch für den, der mehr auf motorisierte Zweiräder steht und gerne den Fahrtwind spürt, lohnt ein Besuch: von der Vespa bis zur Harley gibt es verschiedene Motorradmodelle zu bestaunen. Wer gerne in die Pedale tritt, sich dabei aber etwas motorisierte Unterstützung wünscht, findet auf der „Caravaning & Bike“ die perfekte Zwischenlösung: E-Bikes.

Sicher ans Ziel mit cleveren Transportlösungen

Damit der Caravaning-Bike-Trip gelingt, müssen beide Gefährte sicher am Reiseziel ankommen. Präsentiert wird auf der Sonderschau daher die ganze Palette an ausgeklügelten Transportlösungen. Darunter Caravans, die speziell für den Transport von zwei Motorrädern oder einem Quad ausgelegt sind – Auffahrrampe inklusive.


Daten und Fakten zum Caravan Salon 2020 in Düsseldorf finden Sie HIER


Infos: Zur Webseite des Caravan Salons

Quelle: Pressemitteilungen CIVD und  Caravan Salon

Infos: D.C.I.-Bericht über Tag 1 der Messe aus Besuchersicht


Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues