Besonderen Fokus legt Dethleffs in der Saison 2018 auf die Familien-Alkoven. (Foto: Werk)

Besonderen Fokus legt Dethleffs in der Saison 2018 auf die Familien-Alkoven. (Foto: Werk)

Dethleffs Reisemobile 2018 – Neue Basis, Modellpflege und Familien-Alkoven

Dethleffs

Für das Modelljahr 2018 führt Dethleffs mit dem Citroën Jumper ein weiteres Basisfahrzeug ein, präsentiert eine große Flotte von Alkovenmobilen und plant eine massive Produktionserweiterung mit neuen Hallen in Isny.

Als erklärte Familienfreund muss Dethleffs auch was für die Familien tun. Das Alkovenmobil als klassisches Familienfahrzeug rückt deshalb – entgegen dem allgemeinen Trend – beim Allgäuer Reisemobil- und Caravanhersteller für 2018 noch stärker in den Fokus. Und der Marktlage folgend, ist man auch in der Führungsetage in Isny bester Stimmung, denn die Zahlen sprechen für sich.

Knapp 15.000 Freizeitfahrzeuge (inklusive Fremdfertigung der Pössl-Fahrzeuge) haben die Hallen in Isny verlassen, die Produktion fährt voll ausgelastet auf der letzten Rille. Deshalb muss das Werk dringend erweitert werden, denn Dethleffs plant eine deutliche Erweiterung der Produktion. Innerhalb der nächsten drei Jahre sollen dafür insgesamt 50 Millionen Euro investiert werden. Der größte Teil davon entfällt auf eine neue, etwa 8.000 Quadratmeter große Produktionshalle.

Für den Neubau, inklusive der nötigen Infrastruktur, wird das Werksgelände um insgesamt 36.000 auf dann 246.000 Quadratmeter erweitert. Die Inbetriebnahme der neuen Fertigungsanlagen ist für das Frühjahr 2018 geplant, bis zu 150 neue Arbeitsplätze werden dabei entstehen.

Dethleffs Advantage – Vorteil mit Citroën-Basis

Die Dethleffs Advantage Edition ist eine Baureihe von Sondermodellen für die neue Saison. Erstmals setzt Dethleffs den Citroën Jumper als Basisfahrzeug ein und präsentiert Teilintergrierte und Integrierte mit drei gängigen Grundrissen. Alle in neuem Außendekor und Interieur und umfangreicher Serienausstattung. Den Advantage Grundriss 6611, 7051 und 7051 gibt es sowohl als Integrierten- als auch als Teilintegrierten. Preise für die Sondermodelle beginnen bei 57.999,- Euro.

Trend-Baureihe mit neuem Familien-Alkoven

Die Dethleffs-Einsteigerbaureihe Trend wurde im letzten Jahr komplett überarbeitet, sodass dieses Jahr nur die üblichen Modellpflegemaßnahmen anstanden. So gibt es Detailverbesserungen bei den Teilintegrierten und Integrierten-Modellen, die mit einem optionalen Designpaket auch optisch noch einmal aufgewertet wurden. Bei den Alkoven bekommt der Trend mit dem A 7877-2 einen großen Bruder mit Doppelboden und viel Platz zum attraktiven Preis.

Der große Grundriss auf einer Fahrzeuglänge von 8,61 Metern ist für eine sechsköpfige Familie ausgelegt und bietet viel Platz und Stauraum im Doppelboden. Serienmäßig ist der Trend A 7877-2 auf dem Fiat mit Al-Ko Dreiachs-Tiefrahmen-Chassis aufgebaut. Seine technisch zulässige Gesamtmasse liegt bei fünf Tonnen. Optional kann der neue Grundriss auch statt mit Warmluft- mit einer Warmwasserheizung geordert werden. Den neuen Trend A 7877-2 gibt es zum Preis ab 64.999,- Euro.

Dethleffs Oberklasse in neuem Glanz

Dethleffs hat im neuen Modelljahr seiner Reisemobil-Oberklasse Globetrotter, sowohl dem Integrierten- als auch dem Alkoven-Flaggschiff des Allgäuer Herstellers, ein äußerst schmuckes und frisches Interieur verpasst. In diesem Zuge wurden auch Detailverbesserungen vorgenommen, wobei sowohl die Küche als auch das Bad mit pfiffigen Ideen veredelt wurden. Beim Globetrotter XXL Alkoven wurde außerdem das Außendesign mit Rahmenfenster in Privacy Black versehen und mit einer neuen Beklebung modernisiert.

Ergänzt wurde die XXL-Baureihe um einen Grundriss mit großem Kingsize-Doppelbett. Der Dethleffs Globetrotter XXL A 9050-2 bietet ein 2,0 x 1,5 Meter großes Queensbett im Heck. Der aktuelle Grundriss präsentiert sich mit großem Raumbad, Küchenzeile, Alkovenbett und komfortabler Sitzgruppe, die zur Halbrundsitzgruppe umbaubar ist. Die Sitzgruppe verfügt über vier Gurtplätze und kann zu einem zusätzlichen Doppelbett umgebaut werden. Damit hat der Alkoven sechs Sitz- und Schlafplätze. Der Globetrotter-Alkoven ist winterfest und bietet einen Doppelboden über die gesamte Fahrzeuglänge.

Dem „Langen“ aus Isny wurde eine neue Holzoptik namens “Almeria Esche” in Verbindung mit weißen Dachschrankklappen spendiert. Passend zum Möbelbau stehen die anthrazitfarbenen Polsterbezüge “Bozen” oder die hellbeige Echtleder-Variante “Meran” zur Wahl. Der neue Globetrotter XXL A 9050-2 ist 8,86 Meter lang, 2,35 Meter breit und 3,45 Meter hoch. Mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse von 6,7 Tonnen verbleiben ganze 1.700 Kilogramm Zuladung. Preis ab 122.999,- Euro.

Dethleffs Alpa A 9820-2 auf Iveco Daily
Für das Modelljahr 2018 hat Dethleffs sein pfiffiges Paarmobil Alpa A 9820-2 erneuert. Mit dem Alpa bietet Dethleffs ein Reisemobil speziell für alleinreisende Paare an, die viel Platz benötigen. Im Moment gibt es zwei Modelle auf Fiat Ducato mit Al-Ko-Doppelachse. Auf dem Caravan Salon 2017 wird der Grundriss A 9820-2 auf Iveco Daily vorgestellt. Die Basis kommt als Einachser und wird trotzdem 28 Zentimetern länger.

Infos:  Zur Webseite von Dethleffs


Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues