Wie wirkt sich das Urteil des BVwG in Leipzig auf Diesel-Fahrer und Wohnmobilisten aus? (Foto: pixabay.com/Pexels)

Wie wirkt sich das Urteil des BVwG in Leipzig auf Diesel-Fahrer und Wohnmobilisten aus? (Foto: pixabay.com/Pexels)

Diesel-Fahrverbote? Reaktionen auf das Urteil des BVerwg Leipzig

C-Kennzeichen, Diesel, Politik, Recht & Gesetz, Service

Rums! Der Urteilsspruch hat gesessen! Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am vergangenen Dienstag entschieden: Die beklagten Städte Düsseldorf und Stuttgart dürfen Fahrverbote erlassen. Die konkreten Auswirkungen sind noch unklar. Allerdings zeichnen sich bereits die ersten Reaktionen für Diesel-Fahrer ab.

Für Wohnmobilisten der betroffenen Euro-4 und Euro-5-Fahrzeuge sind drohende Wertverluste nicht von der Hand zu weisen. Daher hat das D.C.I. die Initiative C-Kennzeichen gestartet, welche vor drohenden Zwangsmaßnahmen und enteignungsgleichen Eingriffen schützen soll. Alle Informationen zu dieser Aktion und die Möglichkeit, sich in eine Unterschriftenliste einzutragen, finden sie hier:  Webseite der Aktion C-Kennzeichen

Die Initiative C-Kennzeichen fordert klare Regeln und konkrete Hilfen für Wohnmobilisten. Auf der Webseite www.c-kennzeichen.de kann man aktiv mitmachen! (screenshot: tom)
Die Initiative C-Kennzeichen fordert klare Regeln und konkrete Hilfen für Wohnmobilisten. Auf der Webseite www.c-kennzeichen.de kann man aktiv mitmachen! (screenshot: tom)

Wir haben zusammengetragen, was andere Pressevertreter zu dem Urteil schreiben:

Promobil
Aus dem Caravaning-Sektor hat Promobil einen Bericht verfasst und stellt fest: Fahrverbote werden kommen
Hier geht es zu dem Artikel…

Automobilwoche
Die Automobilwoche, als Branchen- und Wirtschaftszeitung, zitiert erste Politikerstimmen zu dem Urteil. Allgemein sehen die Politiker die Autobauer in der Pflicht.
Hier geht es zu dem Artikel…

ADAC
Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e.V. als Europas größter Verkehrsclub vertritt die Auffassung, dass Fahrverbote das letzte Mittel zur Regelung darstellen müssen. Der Bund sollte mithilfe von Anreizen und Förderungen auf die Verbesserung der Luft hinwirken.
Hier geht es zum Artikel…

Focus
Der Focus titelt ganz klar “Erste Zahlen zeigen: Bei Diesel-Autos stürzen jetzt massiv die Preise ab”
und sagt weiter, dass ein Ende des Trends nicht in Sicht ist.
Hier geht es zum Artikel…

Handelsblatt
Das Handelsblatt blickt voraus und fragt, was dieses Urteil für Diesel-Besitzer und Händler bedeutet.
Hier geht es zum Artikel…

RP online
RP online zeigt Mitgefühl und titelt “Leiden der Dieselfahrer”. Im Artikel kommt ein Aspekt zum Ausdruck, der schon tragikomisch erscheint: Manch ein Autofahrer hat seinerzeit einen Diesel gekauft, um die Umwelt zu schonen.
Hier geht es zum Artikel…

Westdeutsche Zeitung
Ferdinand Dudenhöfer bilanziert im Interview mit der WZ man sei “Mit Vollgas gegen die Wand gefahren”.
Hier geht es zum Artikel…

Luzerner Zeitung (Schweiz)
Auch das Ausland beobachtet die Entwicklungen zum Diesel-Fahrverbot in Deutschland. Die Luzerner schreibt: “Die Entwicklung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen ist nicht mehr aufzuhalten.”
Hier geht es zum Artikel…

Kurier (Österreich)
In Österreich fragt der Kurier, welche Auswirkungen das Diesel-Urteil von Leipzig für den österreichischen Automobilmarkt hat. Klar ist für den Autoren, dass die Auswirkungen mittelfristig alle Anrainerstaaten von Deutschland betreffen werden.
Hier geht es zum Artikel…

Fazit:
Insgesamt wurde mit einem so klaren Richterspruch offenbar nicht gerechnet. Man hatte eher vermutet, das die Leipziger Richter die Entscheidung nach Brüssel zum EuGH weiterverweisen würden. Auffällig ist, das insbesondere die Fachverbände in ihren ersten Äußerungen noch sehr vorsichtig sind. Es ist aber zu erwarten, dass sich die Gremien und jeweiligen Lobbyisten noch vehement in die öffentliche Debatte einbringen werden.

Das D.C.I. beobachtet das Thema weiter und informiert die Leser gewohnt sachlich und sorgfältig.

Thomas Schmies

Thomas Schmies

Unternehmensberater bei Die kleine Fabrik
Thomas Schmies arbeitet als selbständiger Unternehmensberater für seine Klienten mit dem Themenschwerpunkt digitale Transformation. Er kennt sich sehr gut in den Bereichen CMS, Programmierung und SEO aus.
Für das Deutsche Caravaning Institut koordiniert er die gesamten Online-Aktivitäten, sowie die Bereiche Marketing und Vertrieb.
Thomas Schmies