Die Installationen der französischen Lichtkünstler Spectaculaires verzaubern den Brunnen in den Rappanlagen Brixens in ein faszinierendes Bild aus Licht und Farben. (Foto: Articus & Stewens)

Die Installationen der französischen Lichtkünstler Spectaculaires verzaubern den Brunnen in den Rappanlagen Brixens in ein faszinierendes Bild aus Licht und Farben. (Foto: Articus & Stewens)

Ein einzigartiges Erlebnis: Wasser Licht Festival in Brixen / Südtirol

Kunst & Kultur, Tourismus

Mit einem faszinierenden Spektakel zieht vom 5. – 21. Mai die Südtiroler Stadt Brixen Besucher in ihren Bann, denn über 20 Brunnen in der Altstadt und auch der Zusammenfluss von Eisack und Rienz werden zu Hotspots des “WasserLichtFestivals” und zur musikalischen Bühne für zahlreiche Light- und Musikshows. 

Die unzähligen kulturhistorischen Schätze in der Altstadt gepaart mit der hohen Wasserkompetenz waren Anlass, das Wasser Licht Festival ins Leben zu rufen. Die Besucher sollen auf einzigartige Weise die verschiedenen Standorte, welche von der Geschichte Brixens gezeichnet sind, entdecken.

Inszeniert mit Lichtinstallationen erhalten die unterschiedlichen Orte und Objekte in Brixen, welche Teil der Kultur und Historie sind, eine gänzlich neue Ausdruckskraft und die Stadt verwandelt sich in ein Lichtspektakel der Superlative.

20 Brunnen in der Altstadt, welche mit Licht- oder Kunstinstallationen in Szene gesetzt werden – der beeindruckende Ort am Zusammenfluss der beiden Flüsse Eisack und Rienz, der zur musikalischen Bühne wird – Standorte, an denen die Besucher selbst mitwirken können und somit Teil des Festivals werden – sowie die Licht- und Musikshow „WoW – World of Water“, welche im ehemaligen Bezirksgefängnis, ein verborgener Hinterhof im Herzen von Brixen, stattfindet, gehören zum täglichen Programm des Festivals.

Verbunden durch eine blaue Linie können die Besucher das Festival erkunden und sich von dem faszinierenden Thema „Wasser & Licht“ inspirieren lassen.

Infos:  Zur Webseite von Brixen


Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues

Hans-Christian Bues, geboren in Bad Harzburg, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Königswinter am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist, schreibt regelmäßig Fahrzeugtests und betreut für das D.C.I den Bereich Freizeit, Reise und Touristik.
Hans-Christian Bues