Sie möchten ihr Thema einer großen Leserschaft vorstellen? Sie haben eine gute Schreibe? Prima! Werden Sie Gastautor beim D.C.I. (Foto: rawpixel/pixabay.com)

Sie möchten ihr Thema einer großen Leserschaft vorstellen? Sie haben eine gute Schreibe? Prima! Werden Sie Gastautor beim D.C.I. (Foto: rawpixel/pixabay.com)

Herzlich willkommen – D.C.I. sucht Gastautoren

Allgemein, Gastbeitrag, Menschen, Reise, Service, Tipp

Die mobile Freizeit steckt voller Geschichten. Viele davon bilden wir hier beim D.C.I. ab. Manche Erzählungen und Berichte warten darauf, einer interessierten Leserschaft präsentiert zu werden. Wir haben die geeignete Plattform dafür. Daher suchen wir Gastautoren für die Webseite des Deutschen Caravaning Institut. Wer ein tolles Thema rund um Reisemobile, Caravans und Tourismus zu bieten hat, dem geben wir hier die Möglichkeit, seinen speziellen Blick auf die Welt von Camping, Caravaning und der mobilen Freizeit unseren Lesern zu präsentieren.

Und: Es ist ganz einfach!
Um sicherzustellen, dass Gastbeiträge für unsere Leser interessant sind und gut zu unserer Online-Plattform passen, finden Sie hier die Voraussetzungen für eine mögliche Veröffentlichung im Online-Bereich des Deutschen Caravaning Instituts (D.C.I.)

Themenauswahl
Wir suchen Autoren, die über Themen aus dem großen Bereich der mobilen Freizeit schreiben. Die Bandbreite ist riesig und gibt Ihnen als Autor die Chance, genau ihre Leidenschaft vorzustellen. Die Wahrscheinlichkeit auf eine Veröffentlichung stehen insbesondere dann gut, wenn der Bericht detaillierte Informationen bietet, eine lebendige Ausdrucksweise beinhaltet und zudem sattelfest recherchiert ist. Eigene Erfahrungen aus erster Hand gefallen uns typischerweise sehr gut.

Keine Chance haben Themen, die wir bereits häufig in unserer Berichterstattung aufgegriffen haben.
Keine Chancen haben ferner Artikel, die ohne fundierte Kenntnis der Caravaning-Szene oder durch Abschreiben aus Sekundärmedien wie Wikipedia schnell erstellt wurden.

  • Wir lieben Spezialisten, die sich kompetent und originell mit Themen beschäftigen, die bei einem großen Teil unserer Leserschaft auf Interesse stößt.
  • Worüber möchten Sie schreiben? Mit welchem Sachgebiet möchten Sie sich auseinandersetzen?
  • Über was hat die D.C.I.-Redaktion bisher noch nicht berichtet?

Folgende Artikel veröffentlichen wir nicht
– reine Eigenwerbung, in dem das eigene Unternehmen, ausschließlich das Produkt oder nur eine Dienstleistung vorgestellt wird
– Artikel, die lediglich unter Gesichtspunkten der optimierten Internetsuche geschrieben werden

Technische Details: So wünschen wir uns die Manuskripte
Die Texte sollten mindestens 1.000 Worte umfassen. Auch längere Textbeiträge haben eine sehr gute Chance. Sofern der Text Struktur und Tiefe besitzt, bauen wir daraus gerne eine Serie oder teilen den Artikel auf mehrere Fortsetzungen auf.
Die Artikel sollte gut verständlich, fachlich überprüft und möglichst schon redigiert worden sein.
Das D.C.I. kann technisch notwendige Änderungen am Schriftbild (Überschriften, Zwischentitel, Listenpunkte) nach den optischen Vorgaben der D.C.I.-Plattform vornehmen. Ferner werden Grammatik- und Rechtschreibfehler durch das D.C.I.-Lektorat korrigiert. Inhaltliche Änderungen oder Kürzungen werden mit dem Autor abgestimmt.

Wie sieht es mit Bildern aus?
Die Faustregel lautet: Ein Bild ist gut, viele Bilder sind besser. Wir arbeiten gerne mit interessanten und aussagekräftigen Bildergalerien, da ein Bild mehr als tausend Worte sagt.

Pro Artikel benötigen wir mindestens ein Beitragsbild. Dazu kommt per Faustregel: Pro 500 Worte jeweils ein weiteres Bild.

Die Bildgröße soll idealerweise 1.024 x 768 Pixel (Höhe x Breite) bei 72 dpi betragen.
Das für uns am besten nutzbare Bildformat ist .jpg und .png
Die Bildquelle (Fotograf / Agentur) muss stets angegeben werden.
Der Autor erstellt pro Bild eine Bildunterschrift inklusive der Urheberrechtsangabe. So ist es juristisch sauber und es erleichtert uns die Arbeit.
Ein Beispiel für ein korrekt beschriebenes Bild:
Bild 1 – BU: Mein kleines Wohnmobil vor großer Kulisse am Mount Everest (Foto: Hans Meier)

Aussagekräftige Bilder gehören zu einer guten Story. Hier ein Beispiel für unsere Galerien im Fließtext:

Wir nehmen das Urheberrecht sehr ernst
Daher versichert der Autor mit dem Einreichen des Artikels und der beigefügten Bilder, dass er alle notwendigen Urheberrechte an Text und Fotos besitzt.
Der Autor stellt uns mit dem Einreichen der Texte/Bilder von der Haftung gegenüber Dritten vollständig frei.
Selbstverständlich nennen wir bei jedem Bild in der Bildunterschrift die entsprechende Urheberrechtsangabe.

Der Autor kann in seinen Texten gerne auf andere Seiten verlinken, sofern diese Hyperlinks den Artikel verbessern und textrelevant sind. Typischerweise erstellen wir am Textende eine separate Info-Box, da ist Platz für Verlinkungen. Wir nutzen nofollow-Links.

Autorenbeschreibung
Wir bieten Platz für eine separate Autorenbeschreibung. Dort kann jeder Autor in sachlich-kompetenter Form auf sein Projekt hinweisen.
Unsere Bitte: Jedem Artikel sollte daher eine kurze Autorenbeschreibung beigefügt sein. Darin sollte in aller gebotenen Sachlichkeit sowohl über das Autoren-Umfeld, als auch über die fachliche Qualifikation des Autors berichtet werden.

Ein Beispiel für eine gelungene Autoren-Beschreibung könnte so aussehen:
Hans Meier, geboren in München, lebt und arbeitet als Journalist, Reiseschriftsteller und freier Autor in Köln am Rhein. Für seine Reportagen, Reiseerzählungen und Abenteuerromane war er neben dem kanadischen Yukon Gebiet in Alaska, Amerika, Asien, Australien, Russland und vielen anderen Länder der Welt unterwegs. Er ist ein langjähriger und erfahrener Reisemobilist und schreibt regelmäßig Fahrzeugtests.

Wechselseitige Werbeunterstützung:
Unsere Online-Plattform erzielt viele zehntausend Klicks monatlich. Auf Facebook sind wir sehr aktiv. Durch unsere häufigen Leseraktionen in Form von Gewinnspielen erreichen wir viel Sichtbarkeit und Reichweite, die natürlich auch unseren Autoren zugute kommt. Daher verlinken wir auf den Blog, das Projekt oder die Webseite des Autors und machen über Facebook auf den Beitrag aufmerksam. Das wünschen wir uns natürlich auch von Seiten des Autors.

Die Redaktion sagt:
Herzlich willkommen als Caravaning-Autor beim D.C.I.!


Kontakt bitte an:
D.C.I. Chefredaktion
Claus-Detlev Bues
gastautor@caravaning-institut.de

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues