Das neue Hymer Premium Top-Modell B-Klasse MasterLine kommt auf der bewährten Mercedes-Basis und kann mit interessanten Designelementen punkten. (Foto: Werk)

Das neue Hymer Premium Top-Modell B-Klasse MasterLine kommt auf der bewährten Mercedes-Basis und kann mit interessanten Designelementen punkten. (Foto: Werk)

Hymer stellt sein neues Top-Modell Hymermobil B-Klasse MasterLine für 2020 vor

Caravan, Hymer, Leichtbau, Saison 2020, Wohnmobil

Das Hymermobil ist seit fast 50 Jahren das Sinnbild eines Reisemobils und soll für Innovation und Qualität „Made in Germany“ stehen. Nun erweitert Hymer sein Produktportfolio im Oberklassesegment und präsentiert mit dem Hymermobil B-Klasse MasterLine einen Integrierten der Premiumklasse. Mit einer prestigeträchtigen Präsentation im Stuttgarter Carl-Benz Stadion hat Hymer nun seine neue Top-Reihe mit dem Stern vorgestellt.

Grundlage ist die langjährige Zusammenarbeit mit dem Basisfahrzeughersteller Mercedes Benz. Die Kombination aus Mercedes-Benz Sprinter-Triebkopf und dem von Hymer selbstentwickelten SLC-Chassis bietet ein starkes Basisfahrzeug und modernste Aufbautechnik auf einer Breite von 2,35 Metern und einer großzügigen Stehhöhe von 1,98 Metern.

Mit einem neuen Designelement, der sogenannten Hymer Iconic Signature, erhält das Exterieur des neuen Flaggschiffs aus Bad Waldsee zudem ein einzigartiges Erkennungsmerkmal. Gemeinsam mit einer hochwertigen Innenausstattung und einem besonders großzügigen Raumgefühl sticht das Hymermobil B-Klasse MasterLine in den Grundrissen 780 und 790 deutlich aus der Masse integrierter Reisemobile bis 4,5 Tonnen hervor.

„Mit dem Hymermobil B-Klasse MasterLine setzen wir einen weiteren großen Meilenstein in unserem Produktportfolio und bringen ein Reisemobil auf den Markt, das unserem bekannten Premiumanspruch wieder einmal gerecht wird. Es verfügt sowohl in Sachen Aufbau und Design, als auch im Hinblick auf Technik und Fahrwerk über die besten Elemente und Komponenten aus unserem Hause“, so Christian Bauer, Geschäftsführer von Hymer.

Aufbau und Technik sind wegweisend

Dabei setzt der Traditionshersteller erneut auf die bewährte Premiumkombination der Triebkopfvariante des neuen Mercedes-Benz Sprinter mit dem SLC-Chassis des Bad Waldseer Herstellers. Das Fahrgestell hat in seinem geräumigen Doppelboden genug Platz für jegliche technische Komponenten, während der Innenraum dank des stufenfreien Bodens eine komfortable Stehhöhe von 1,98 Metern ermöglicht.

Ein besonderes Highlight im Aufbau stellt die große Panorama-Windschutzscheibe dar, die ohne sichtbare A-Säule direkt in die leicht gebogenen Seitenfester übergeht und so ein besonders breites Sichtfeld ermöglicht. Neugestaltet und optimal in den Wohnraum integriert ist zudem die extra breite Eingangstür, optional mit integrierter Beleuchtung sowie Zuziehhilfe und komfortablem, schlüsselfreiem Zugang dank RFID-Chip. Das große Durchladefach und die Garage mit einer serienmäßigen Traglast von bis zu 350 Kilogramm schaffen viel Platz für Gepäck und Camping-Ausrüstung.

Starke Basis – anspruchsvolle Sicherheitstechnik

Kraft, Agilität und Komfort zeichnen die Motoren des neuen Mercedes-Benz Sprinter aus, allen voran der optionale 177 PS Dieselmotor, der ausschließlich für Reisemobile angeboten wird. In Verbindung mit dem neuen 6-Gang-Schaltgetriebe oder der 9-Gang-Automatik sind hohe Reisegeschwindigkeiten bei maximalem Geräusch- und Antriebskomfort sowie optimiertem Kraftstoffverbrauch möglich.

Zahlreiche Assistenzsysteme, wie etwa ein Seitenwind- oder ein Bremsassistent sowie der aktive Abstands-Assistent Distronic, sorgen darüber hinaus für ein besonderes Maß an Sicherheit. Bei soviel innovativer Technik sollte man in den Häusern Hymer und Mercedes Benz auch mal über einen Abbiege-Assistenten nachdenken, die Zeit wäre reif bei den großen 4,5 Tonnern. Eine D.C.I.-Nachfrage ergab, dass bereits Überlegungen beim Basisfahrzeug-Hersteller im Gange sind.

B-Klasse MasterLine soll automotive Designakzente setzen

Bei der B-Klasse MasterLine sticht das in Zusammenarbeit mit StudioSYN entwickelte Exterieur ins Auge. Dabei verschafft vor allem die Neugestaltung der Bugpartie bis hin zur Vorderachse dem Reisemobil eine noch dynamischere Optik: Die Sichtkanten nehmen die Linienführung der Scheinwerfer auf und tragen sie in die verlängerte Seitenkontur.

Das leicht pfeilförmige Bugteil integriert den schmaleren Radstand ideal und formt das neue Designelement, das sich Hymer Iconic Signature nennt. Der hochwertige schwarze Grill und der Hochglanz-Kühlerrahmen mit Chromzierstreifen sowie die LED-Nebelscheinwerfer unterstreichen das sportliche wie exklusive Erscheinungsbild. Das 3D-GFK-Heck inklusive integriertem Heckleuchtenträger und selbsttragender Garagenwanne bildet mit seiner sportlichen Diffusoroptik den formschönen Abschluss des Fahrzeugs.

Das Innendesign besticht

Auch im Inneren besticht die B-Klasse MasterLine mit ihrem stimmigen Raumdesign, wobei die moderne Geradlinigkeit, wie man sie von Hymer kennt, noch weiter verfeinert wurde: Das helle Möbeldekor Grand Oak wird mit Elementen in modernem Weiß-Supermatt kombiniert, während das dunklere Velvet Ash exklusive Farbakzente setzt. Die neuen Kombinationen und Beifarben ergeben harmonische und wohnliche Farbkompositionen, die gleichzeitig elegant und clean wirken und sich im gesamten Wohnraum, dem Bad und auch der Küche wiederfinden.

Elegante Ausstattung für den besonderen Wohnkomfort

Nicht nur in Sachen Design, sondern auch bei der Ausstattung bleibt Hymer seinem Premiumanspruch treu. Ein hochwertiger abgesteppter Wollstoff sorgt für wohnliche Details in der Garderobe und in den Wandverkleidungen. Zur weiteren optischen Aufwertung des Fahrerhauses wurden alle Wandbereiche mit stoffkaschierten Formteilen verkleidet, wodurch eine angenehme Symbiose aus Wohnraum und Cockpit entsteht.

Eine große Sitzecke, unter der sich bei Bedarf die Kopfstützen platzsparend verstauen lassen, sowie eine geräumige Küche mit großer Arbeitsfläche sorgen bei der B-Klasse MasterLine für ein großzügiges Raumgefühl.

Eine neue optionale Mineralwerkstoffplatte mit großer Arbeitsfläche verleiht der geräumigen Küche inklusive halbhohem Apothekerauszug das Flair exklusiver Haushaltsküchen und der neue Kühlschrank mit Doppelanschlag lässt sich bequem in beide Richtungen öffnen. Für ein Plus an Privatsphäre lässt sich der Wohn- vom Schlafbereich abtrennen.

Start mit zwei Grundrissen – Queensbett oder Einzelbetten längs

Der Grundriss 780 überzeugt mit seinen mehr als zwei Meter langen und fast 90 Zentimeter breiten Einzelbetten, während das elektrisch höhenverstellbare Queensbett mit einer Liegefläche von 200 auf 156 Zentimeter das Highlight der B-Klasse MasterLine 790 darstellt.

Zur Wohlfühl-Atmosphäre an Bord trägt die Mehrebenen-Ambientebeleuchtung an den Dachstauschränken, unter der Küchentheke sowie am Sockel bei. Neu sind die in Serie erhältlichen sechs USB-Anschlüsse im Wohnbereich. Das Raumbad überzeugt zudem durch seine großzügig gestaltete Dusche mit einer Stehhöhe von 1,94 Metern. Das Hymermobil B-Klasse MasterLine ist Ende Mai in den Grundrissen 780 und 790 ab 104.000,- Euro erhältlich.

Infos:  Zur Webseite von Hymer


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues