Mit insgesamt sieben Grundrissen präsentiert sich die neue Passion Baureihe von LMC mit umfangreicher Serienausstattung. (Foto: alf)

Mit insgesamt sieben Grundrissen präsentiert sich die neue Passion Baureihe von LMC mit umfangreicher Serienausstattung. (Foto: alf)

LMC geht mit viel Passion in die neue Saison

Caravan, LMC Caravan, Saison 2019, Wohnmobil

Mit drei Reisemobilbaureihen in verschiedenen Ausstattungslinien und vier Caravan-Baureihen geht der Sassenberger Hersteller in der EHG-Gruppe in die Saison 2019. Neu sind bei den Reisemobilen die sieben LMC-Passion Modelle als Ganzjahres-Aktionsbaureihe und elf neue Grundrissvarianten im Caravan-Bereich.

Drei Modelle kommen als LMC Breezer Passion und teilen sich auf in ein Alkoven-Modell (A 693 G), einen Van (V 643 G) und die teilintegrierte Variante H 733 G  mit Hubbett. Die vier Teilintegrierten Cruiser Passion kommen als T 673 G, T 683 G, T 713 und neu als kompakter T 663 G. Alle vereint eine umfangreiche Serienausstattung mit damit verbundenem Preisvorteil. Innen präsentieren sich die Fahrzeuge mit neuen, hellen Möbelklappen und Oberflächen auf Tisch und Arbeitsfläche. Zusätzlich kommt ein neuer PVC-Boden mit jetzt breiteren Stäbchen zum Einsatz. Die neue Beklebung rundet das Außendesign optisch ab.

LMC Cruiser & Explorer Comfort

Die im letzten Jahr neu präsentierte Comfort Baureihe wird um vier neue Grundrisse erweitert. Der Cruiser Comfort T 732 und der T 752 erweitern das Produktprogramm der Teilintegrierten damit auf insgesamt acht Grundrisse. Die drei Explorer Comfort I 675 G, I 735 und I 755 sind die Neuen im Integrierten-Programm der nun ebenfalls acht Grundrisse umfassenden Explorer Comfort Baureihe. Mit insgesamt 16 Grundrissen bilden die Comfort Modelle damit ein breites Angebot und sind daher die größte Baureihe im Programm der Sassenberger.

LMC Cruiser & Explorer Premium

Mit einem neuen Grundriss erweitert der Cruiser Premium T 701 die Baureihe auf insgesamt neun Grundrissvarianten. Aufgeteilt in fünf Teil- und vier Vollintegrierte. Die Cruiser und Explorer der Premiumbaureihe bekommen eine aufgewertete Serienausstattung. Innen wird ein neuer Bodenbelag verbaut. Die wohl wichtigste Neuerung ist das komplett überarbeitete Heck mit einer, eigens für LMC entwickelter Heckleuchte inklusive neuem Heckleuchtenträger.

Die neue LMC Heckleuchtengeneration

Der eigens für LMC entwickelte Heckleuchtenträger samt neuer Heckleuchte überzeugt durch seine sehr moderne Optik. Hier kommt LED-Technik und der aus dem PKW-Bereich bekannte dynamische Blinker zum Einsatz. Die automotive Rückleuchte ist bei den Modellen der Cruiser Premium und Explorer Premium Baureihe serienmäßig verbaut und wertet diese damit optisch deutlich auf.

Neue PVC-Böden

Die Reisemobile der Premium und Passion Baureihe bekommen zum Modelljahr 2019 neue PVC-Böden. Das Stäbchendekor dieser Böden wurde in Breite und Länge vergrößert, was die Fahrzeug-Optik im Inneren deutlich ruhiger macht. Zusätzlich wurde die Farbgebung beim Passion um 15 Prozent aufgehellt.

Variable USB Steckdosen

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die dem Reisemobilisten das Leben ein Stück leichter machen. LMC präsentiert eine neue USB-Steckdose zum Laden von Smartphones und Tablets. Diese lässt sich ganz bequem in die Stromleisten der Innenbeleuchtung einklicken, variabel verschieben und ist serienmäßig in den beiden Comfort-Modellreihen verbaut.

LMC Caravans Saison 2019

Der Caravan-Hersteller LMC will sich im Modelljahr 2019 verstärkt auf junge Familien konzentrieren. Deshalb wurden in den Baureihen Style, Vivo und Maestro gleich sechs neue Modelle mit Stockbetten eingeführt. Insgesamt elf neue Wohnwagen-Grundrisse verteilen sich über die vier Wohnwagenbaureihen. Alle vier Wohnwagenbaureihen bekommen ein überarbeitetes Design der Folierung. “Weniger ist mehr” bedeutet in diesem Zusammenhang, dass sich die Beklebung verringert hat und dadurch sportlich und modern wirken soll. Um den Wiedererkennungswert zu erhalten, wurden die bekannten Baureihenfarben beibehalten und übernommen. In den Baureihen Vivo, Musica und Maestro wird ein komplett neu entwickeltes Display mit moderner Touchfunktion über dem Eingangsbereich präsentiert. Zusätzlich können über ein Gateway alle Funktionen über die LMConnect-App via Mobiltelefon oder Tablet gesteuert und überwacht werden.

Die App ist für alle Android und IOS-Geräte erhältlich und über den jeweiligen Store kostenlos verfügbar. Display und Gateway werden als Option in den drei Baureihen erhältlich sein. Das LMConnect ermöglicht die komfortable Überwachung und Steuerung sämtlicher Funktionen per Smartphone oder Tablet. Beispielsweise ist es möglich, den Status der 12 Volt–Versorgung und der Batterie abzufragen, sowie Therme, Fußbodentemperierung, Warmwasserheizung, Umluftheizung und Klimaanlage ein- und auszuschalten und zu regeln.

Alle Baureihen bekommen, wie die Reisemobile, zum Modelljahr 2019 neue PVC-Böden in Stäbchendekor mit zehn Zentimeter Breite und erhalten eine neue USB-Steckdose zum Laden von Smartphones und Tablets. Diese lässt sich ganz bequem in die Stromleisten der Innenbeleuchtung einklicken und variabel verschieben.

Ab Modelljahr 2019 gibt es für alle LMC-Wohnwagen einen neuen, eigenst für LMC entwickelten Heckleuchtenträger inklusive neuen Heckleuchten. Der Heckleuchtenträger wirkt sehr hochwertig und automotiv. Die Heckleuchten sind auf dem neuesten Stand der Technik und besitzen LED- und Lichtleiter-Technik. Das aus dem PKW-Bereich bekannte “dynamische Blinklicht” ist bei den Baureihen Vivo, Musica und Maestro optional erhältlich. Analog dazu gibt es neue Hecksäulen, die den modernen Auftritt unterstreichen.

LMC Style
Im Einstiegssegment gibt es mit dem Style 530E einen großen Einzelbettengrundriss und mit dem Style 582K einen Kinderbettengrundriss mit französischem Bett. Dieser ist gleichzeitig der erste Wohnwagen mit 2,5m Gesamtbreite in der Style Baureihe.

LMC Vivo
Die Vivo Baureihe wird um den 490E ergänzt. Dieser Grundriss lief bisher schon erfolgreich in der Musica Baureihe. Der 695D ist ein neuer, flexibler Grundriss und bietet optional Etagenbetten. Außerdem halten drei neue Kinderbettengrundrisse Einzug in die Vivo Baureihe. Das bereits auf der CMT präsentierte Sondermodell VIVO 532K wird zum kommenden Modelljahr ein Serienfahrzeug. 592 K und 705 K sind mit ihrer Anordnung von Kinder- und Elternbetten nebeneinander und ihrer Rundsitzgruppe im Bug sehr interessante Grundrisse für Skandinavien. Nach der erfolgreichen Präsentation des LMC Vico 532K auf der CMT in Stuttgart, folgt nun die gesamte Vivo Baureihe dem neuen Design. Das Interieur begeistert durch ein komplett neues Klappendesign, sowie durch neue Oberflächen an Tisch und Arbeitsflächen. Insgesamt wirkt der Vivo damit innen deutlich heller, moderner und freundlicher.

LMC Maestro
Vier neue Maestro-Grundrisse kommen zum Modelljahr 2019. Der aus dem Vivo bekannte 532K zieht, genau wie der 592K und der 695D, in die LMC-Oberklasse. Mit dem Maestro 580E wird zusätzälich ein aus einem ehemaligen Sondermodell bekannter Einzelbettengrundriss neu aufgelegt.

LMC Musica

Der Musica wird im nächsten Modelljahr als Ganzjahres-Aktionsmodell mit reduziertem Grundrissprogramm präsentiert. Hier konzentriert sich das Angebot auf die fünf erfolgreichsten Grundrisse, bestehend aus den Einzelbettengrundrissen 470E, 490E und 560E, sowie den beiden Doppelbettgrundrissen 440D und 470D. Die neuen Hängeschrankklappen sind deutlich heller und moderner, im unteren Drittel mit dem bekannten Acuto-Dekor und der Rest in einem hellen, cremefarbenen Ton. Darüber hinaus bekommt die Tischplatte die dunkle Abdeckung der Küchenarbeitsplatte. Ausstattungsseitig ist der Musica in seiner Basis sehr gut ausgerüstet. Die beliebtesten Basis-Sonderausstattungen sind bereits serienmäßig vorhanden. Hierzu gehören unter anderem Alufelgen, die exklusive Panoramadachhaube „Skyview“ und viele weitere Ausstattungsinhalte. Zusätzlich profitieren die Kunden von einem attraktiven Vorteilspreis.

Infos: Zur Webseite von LMC

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues