Markus Ferri ist neuer Leiter Camper Business bei Iveco. (Foto: Iveco)

Markus Ferri ist neuer Leiter Camper Business bei Iveco. (Foto: Iveco)

Markus Ferri ist Leiter Camper Business bei Iveco

Italien, Iveco, Personalie

Markus Ferri ist ab sofort Leiter Camper Business Development EMEA und verantwortet in dieser Funktion die Planungs- und Vertriebsaktivitäten im europäischen Geschäft von Iveco mit Reisemobilen.

Markus Ferri, 1980 in Giengen geboren, hat als Dipl.-Wirts.-Ing. mit Schwerpunkt Vertrieb & Produktmanagement für technische Produkte bereits im Studium bis 2007 die Grundlagen für seine jetzige Tätigkeit geschaffen.

Nach einer empirischen Diplomarbeit bei der Voith AG war er bei Iveco Magirus AG lange für das Produktmanagement der Daily-Transporter zuständig. Danach verantwortete er das Produktmarketing der Heavy Baureihe.

Seit Januar 2015 war Ferri in seiner letzten Position als Leiter Produktmanagement der überaus erfolgreichen Daily Baureihe zusammen mit der mittelschweren Eurocargo Familie verantwortlich. Neben anderen Anwendern und Branchen lag der Fokus auch auf Reisemobilen, wo Iveco-Fahrgestelle eine große und bedeutende Rolle im Markt haben.

Für das Geschäft mit Reisemobilen, das sich durch etliche Eigenheiten und Sonderlösungen auszeichnet, ist für Ferri daher bestens vorbereitet. In seiner neuen Tätigkeit ersetzt er Mario Seidenschwarz, der als Vertriebsleiter in die Bussparte des Hauses Iveco wechselt.

Infos:  Zur Webseite von Iveco

INFO Iveco S.p.A.
Iveco ist ein Unternehmen von CNH Industrial N.V, einem weltweit tätigen und führenden Unternehmen für Investitionsgüter. CNH Industrial N.V ist an der New York Stock Exchange (NYSE: CNHI) und an der Börse Mailand (Mercato Telematico Azionario: CNHI) gelistet. Iveco entwirft, produziert und vermarktet eine umfassende Palette von leichten, mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen, Baufahrzeugen und Sonderfahrzeugen für Offroadeinsätze. Das komplette Produktprogramm besteht aus dem Daily, einem Transporter, der den Bereich von 3 bis 7 Tonnen abdeckt, dem Eurocargo von 6 bis 18 Tonnen, dem Trakker für Off-Road Einsätze und der Stralis Baureihe, beide über 16 Tonnen. Darüber hinaus zählen Produkte der Marke Iveco Astra, Schwerfahrzeugspezialist für Sonderfahrzeuge Muldenkipper und Dumper, zum Produktportfolio. Iveco beschäftigt weltweit mehr als 21.000 Mitarbeiter und ist in sieben Ländern vertreten. Neben Europa ist Iveco in Asien, Afrika, Ozeanien und Latein Amerika mit modernster Technologie präsent. Mehr als 4.200 Service- und Vertriebsstützpunkte in über 160 Ländern garantieren technische Unterstützung, wo immer in der Welt ein Iveco-Fahrzeug im Einsatz ist.

Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues