Die siebte All-in-Caravaning in Peking findet 2019 auf dem neuen Messegelände in Peking mit mehr Platz und mehr Ausstellern statt. (Foto: All-in-Caravaning)

Die siebte AiC (All-in-Caravaning) findet 2019 auf dem neuen Messegelände in Peking mit mehr Platz und mehr Ausstellern statt. (Foto: All-in-Caravaning)

Messe All-in-Caravaning in Beijing 2019 mit Aussteller-Rekord

All-in-Caravaning, Caravan Salon, China, Fahrzeuge, Hersteller, Messen, Zubehör

Chinas Markt für Caravaning und Camping wächst stetig und erlebt einen vielversprechenden Aufschwung. Davon profitiert auch die All in Caravaning, die vom 14. bis 16. Juni 2019 im Etrong International Exhibition & Convention Center in Beijing stattfindet.

Zur achten Veranstaltung der führenden Messe für Reisemobile und Caravans in China werden erneut eine Erhöhung der Ausstellerzahl (im Vorjahr 700 Aussteller inklusive der Campingplatz-Aussteller) und eine Erweiterung der Ausstellungsfläche auf rund 37.000 Quadratmeter anvisiert.

„Die Entwicklung der All in Caravaning freut uns sehr und zeigt das steigende Interesse in der chinesischen Bevölkerung an dieser Urlaubsform. Mit unserem Messekonzept sind wir hervorragend aufgestellt und blicken voller Optimismus auf die kommende AiC. Da sich auch die infrastrukturellen Bedingungen in China weiter verbessern, glauben wir an das erhebliche Potenzial des chinesischen Caravaning-Marktes“, betont Stefan Koschke, Global Head Caravaning & Outdoor.

Die All in Caravaning ist die führende Messe für Reisemobile, Caravans, Zubehör und entsprechende Reiseangebote und zieht mit ihrem attraktiven Rahmenprogramm ausgewiesene Fachleute ebenso wie interessierte Familien an. Zum anderen hat sie sich zu dem Treffpunkt der Experten aus der Caravaning- und Tourismusindustrie entwickelt und dient, insbesondere im Rahmen hochwertiger Fachvorträge, dem nationalen wie internationalen Erfahrungsaustausch. Der Besucherrekord des Vorjahres soll erneut übertroffen und die Marke von 250.000 interessierten Caravaningfans überschritten werden.

Die AiC 2019 erfreut sich starker Unterstützung durch lokale wie internationale Caravan- und Reisemobilhersteller. In den Ausstellungshallen und auf der Außenfläche werden über 700 Aussteller zahlreiche bekannte chinesische und internationale Marken präsentieren. Vertreten sind Wohnwagen, Reisemobile, Basisfahrzeuge, technische Ausrüstung, Zubehör, Campingplätze, Außen-Freizeitanlagen, Campinggerät und Tourismus.

Die Aussteller werden rund 400 Freizeitfahrzeuge in allen Formen und Größen zeigen – von kompakten Pick-Up Trucks, über Reisemobile und Luxusfahrzeuge bis zu Mini-Caravans. Große internationale Reisemobil-, Caravan- und Zubehörmarken wollen die Messe nutzen, um Facheinkäufern wie Endverbrauchern ihre neusten Modelle, Technologien und Produkte vorzustellen. (zum Vergleich: Die erste AiC 2012 zählte 53 Aussteller auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern).

„Auf dem Markt im Reich der Mitte kann nur bestehen, wer dabei hilft, China wirtschaftlich und technologisch voranzubringen, wer Trends antizipiert und sie aufgreift. Dabei spielt unsere Messe mittlerweile eine führende Rolle als Kommunikations- und Präsentationsplattform, sagt Axel Bartkus, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf (Shanghai) Co., Ltd..”

Trotz der aktuell leicht abgeschwächten Konjunktur bleibe China ein Top-Markt, da der Bedarf an hochwertigen Investitionsgütern nach wie vor ebenso bestehe, wie die Freude an erlesenen Konsumgütern. Vor allem das AiC-Rahmenprogramm mit abwechslungsreichen Angeboten für die ganze Familie wird in diesem Jahr noch einmal verstärkt. Die Besucher dürfen sich auf ein tolles Programm mit vielen Mitmach-Aktionen, Spaß, Spiel und jeder Menge Highlights freuen.

„Die All in Caravaning hat sich zur wichtigsten Plattform für diese in China relativ neue Freizeit- und Urlaubsform entwickelt. Daher wollen wir die Erfahrung und die Kompetenz, die wir uns als Organisatoren des Caravan Salon erworben haben, nutzen, um die Unternehmen der Freizeitfahrzeug-Industrie in Wachstumsregionen zu begleiten. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir das spannende Messethema auf die chinesischen Bedürfnisse und Erwartungen angepasst“, so Koschke.

In diesem Jahr werden auf der AiC erstmals die in Düsseldorf von den Besuchern hervorragend angenommenen Sonderthemen „Traumtouren-Kino“ sowie „StarterWelt“ angeboten. Ein weiteres neues Element ist die AiC-School, in der die Besucher mehr über die Caravaning-Kultur sowie die technischen Funktionsweisen der Fahrzeuge und des Zubehörs erfahren können.

Die größte Caravaning-Messe in China profitiert vom umfangreichen Branchenwissen und der Erfahrung der Messe Düsseldorf. Letztere betreibt seit 1999 ihre eigene chinesische Tochtergesellschaft mit Büros in Shanghai, Peking, Chongqing und Shenyang. Die Messe Düsseldorf Shanghai (MDS) erfüllt zwei wichtige Funktionen: Erstens erhöht sie den Bekanntheitsgrad von Düsseldorfer Veranstaltungen in der Volksrepublik China und unterstützt Aussteller wie Besucher, und zweitens arbeitet sie mit chinesischen und internationalen Partnern an der erfolgreichen Entwicklung und Durchführung von Messen in China.

Für die Vorbereitung der AiC in Peking schöpft die Messe Düsseldorf aus der umfangreichen Erfahrung, die sie mit dem Caravan Salon Düsseldorf gewonnen hat. Diese führende internationale 10-tägige Fachmesse für Reisemobile und Wohnwagen bietet einen umfassenden Überblick über Freizeit-Fahrzeuge, sowie über das komplette Angebot an Zubehör, Ausstattung, Reisezielen, Campingplätzen und Stellplätzen für Reisemobile. Im letzten Jahr erreichte die Messe mit 250.000 Besuchern einen neuen Rekord.

Infos:  Zur Webseite der All-in-Caravaning


Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues