Premiere auf dem Caravan Salon: Mit der Tischer Trail 230 S Wohnkabine wird der neue Renault Alaskan zum Reisemobil. (Foto: det)

Premiere auf dem Caravan Salon: Mit der Tischer Trail 230 S Wohnkabine wird der neue Renault Alaskan zum Reisemobil. (Foto: det)

Tischer macht Renault Alaskan zum Reisemobil

4x4-Fahrzeuge, Caravan Salon, Pick Up, Renault, Tischer, Wohnmobil

Der neue Renault Pick-up Alaskan feiert seine Reisemobil-Premiere auf dem Caravan Salon 2017 in Düsseldorf mit einer Wohnkabine von Tischer auf der Ladefläche.

Mit dem neuen Alaskan steigt Renault im Herbst 2017 erstmals in Europa ins weltweite Wachstumssegment der Midsize-Pick-ups mit einer Tonne Zuladung ein. In Deutschland geht der Alaskan mit Doppelkabine und zuschaltbarem Allradantrieb an den Start.

Und wie man den Neuen zu einem komfortablen Reisemobil mit Allrad macht, das zeigt die unterfränkische Wohnkabinen-Manufaktur auf ihrem Stand.  Erstmalig zu sehen ist da ein Renault Pick-up Alaskan mit einer Tischer Trail Wohnkabine. Als Basis nutzt der Pick-up-Aufbauspezialist aus Kreuzwertheim die 140 kW/190 PS starke Variante Energy dCi 190 des neuen Renault Pick-up.

Die Tischer Trail 230 S Absetz-Kabine bietet auf vier Meter Länge ein komfortables Doppelbett im Alkoven, vier bequeme Sitzplätze und großzügig dimensionierte Stauräume. Hinzu kommen ein Waschraum mit ausklappbarem Waschbecken und eine Banktoilette, optional kann auch eine Dusche geordert werden. Eine kompakte Längsküche bietet Waschbecken, Gaskocher und einen Kühlschrank.

Infos:  Zur Webseite von Tischer Freizeitfahrzeuge


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues