Volkswagen Nutzfahrzeuge startet den neuen Grand California auf VW Crafter mit zwei Modellen und erweitert die California-Familie nach oben. (Foto: Werk)

Volkswagen Nutzfahrzeuge startet den neuen Grand California auf VW Crafter mit zwei Modellen und erweitert die California-Familie nach oben. (Foto: Werk)

Messesplitter Caravan Salon 2018 – VW legt nach – zwei Modelle Grand California

Caravan Salon 2018, Messesplitter 2018, Volkswagen

Jetzt ist die Katze komplett aus dem Sack: Nachdem Volkswagen Nutzfahrzeuge für den Caravan Salon als Weltpremiere den neuen Grand California 600 angekündigte hatte, kommt mit dem Grand California 680 ein zweites Modell auf langem Radstand mit Einzelbetten im Heck auf den Messestand in Düsseldorf.

Die California-Familie wächst weiter: In einer Weltpremiere präsentiert Volkswagen Nutzfahrzeuge im Rahmen des Caravan Salons in Düsseldorf den Grand California. Das erfrischend klar designte Reisemobil basiert auf der neuen Crafter-Generation.

Durchstarten wird es in zwei Versionen mit unterschiedlichen Radständen. Ideal für Familien: der Grand California 600 – ein 6,0-Meter-Camper mit Schlafbereich im Heck und zusätzlichem Kinderbett im neu entwickelten Camper-Hochdach. Einen nochmals größeren Schlaf- und Stauraum im Heck bietet der 6,8 Meter lange Grand California 680.

Generell gehören zum Layout des avantgardistisch gestalteten und bis in das kleinste Detail durchdachten Innenraumes beider Versionen zudem ein vollwertiges Bad, eine geräumige Küche und ein heller, moderner Wohnbereich. Der neue Grand California wird im Frühjahr 2019 in den Handel kommen und die Welt der Globetrotter um eines der modernsten Reisemobile unserer Zeit bereichern. Volkswagen Nutzfahrzeuge baut mit ihm das California-Programm nach oben aus.

Dabei gilt: Der bekannte California auf Bulli-Basis bleibt der Favorit für all jene, die einen kompakten Camper auch als Van im Alltag bewegen wollen. In der Größenklasse über dieser Reisemobil-Ikone wird fortan der Grand California ein neues Spektrum der Möglichkeiten erschließen.

Und zwar zu einem Grundpreis von unter 55.000,- Euro (Deutschland) für den Grand California 600 (130kw Frontantrieb mit 8-Gang-Automatik). Euro-6-TDI, optional Allradantrieb und 8-Gang-Automatik Angetrieben wird das neue Reisemobil von Vierzylinder-Turbodiesel-Direkteinspritzern (TDI). Die stärkste Version der ebenso effizienten wie sparsamen Euro-6-Motoren leistet 130 kW / 177 PS1; dieser TDI wird mit einer 8-Gang-Automatik starten. Darüber hinaus kann der 177-PS-TDI alternativ zum Frontantrieb mit Allradantrieb (4Motion) kombiniert werden.

Zwei Radstände und zwei Dachsysteme

Der sechs Meter lange Grand California 600 bietet im Heck einen Schlafbereich mit quer integriertem Bett (1.950 x 1.400 Millimeter). Optional kann dieses Modell zudem mit einen Bett für Kinder im neu entwickelten Camper-Dach (3.030 Millimeter Höhe) bestellt werden – das ideale Reisemobil für Familien.

Der 6,8 Meter lange Grand California 680 besitzt einen längs im Heck integrierten und noch größeren Schlafbereich (2.000 x 1.700 Millimeter). Der Crafter ist in dieser Version mit dem Superhochdach (2.850 Millimeter Höhe) ausgestattet – ein besonders luxuriöser Camper mit einem großen Schlafplatz und sehr viel Raum für zwei Personen auf großen Reisen. Die Betten beider Versionen sind mit einer 80 mm starken Matratze ausgestattet, welche auf ergonomischen Federelementen liegt.

Der mittlere Teil des Bettes kann jeweils seitlich hochgeklappt werden. Darunter befindet sich ein Stauraum, der durch ein zweiteiliges (herausnehmbares) Schottbrett gesichert wird. Der Grand California 680 besitzt Richtung Wohnraum zudem einen zusätzlichen kleinen Unterschrank sowie einen dachhohen Schrank auf der Fahrerseite.

Infos:  Zur Webseite von Volkswagen Nutzfahrzeuge


Volkswagen Nutzfahrzeuge ist auf dem Caravan Salon 2018 in Halle 16 am Stand D 22 zu finden

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues