Concorde kündigt für die CMT 2019 den grössten CMT-Messestand aller Zeiten und eine umfassende Modellpflege und Optimierung seiner Baureihen an. (Foto: Concorde)

Concorde kündigt für die CMT 2019 den grössten CMT-Messestand aller Zeiten und eine umfassende Modellpflege und Optimierung seiner Baureihen an. (Foto: Concorde)

Messevorschau CMT 2019 – Grösste Concorde-Präsentation in Stuttgart

CMT 2019, Concorde, Saison 2019, Wohnmobil

Concorde-Reisemobile, Hersteller von Luxus-Reisemobilen aus dem oberfränkischen Aschbach, präsentiert auf der CMT in Stuttgart auf circa 1.000 Quadratmetern in der Halle 3 insgesamt 12 Luxus-Reisemobile. Außerdem stellt Concorde das neue System „Voice Control powered by Alde“ vor. Mit diesem System gehorchen die Concorde-Mobile der Baureihen Credo, Carver, Charisma, Cruiser und Liner Plus garantiert auf´s Wort. 

Concorde Vertriebs- und Marketingleiter Markus Freitag zeigt sich zufrieden: „Auch wenn es wie zu jedem Jahreswechsel wieder sehr stressig war, wir sind in Stuttgart bestens aufgestellt und freuen uns auf zahlreiche, interessierte Besucher.“

Auf 1.000 Quadratmetern stellt der Hersteller von Luxus-Reisemobile insgesamt 12 Mobile aus: Dabei handelt es sich im Einzelnen um einen Credo 791 L, einen Credo 840 L, einen Carver 791 RL und 890 RRL, sowie die Baureihe Charisma mit den Modellen 850 L,  900 M und 920 G. Dazu wird von der Serie Cruiser ein CR 891 L und ein 900 RRL zu sehen sein. Die Top-Baureihe Liner ist mit einem Liner Plus 996 L und einem 1060 GMAX vertreten, der Centurion 1165 GSI komplettiert das Messeangebot.

Außerdem stellt Concorde einen Credo 790H (Sondergrundriss mit Heck-Querbett) in der Halle Rothauspark auf dem Stand RP11 von (ehemals) Kampa Zelte aus.

Concorde-Mobile gehorchen aufs Wort

Neu präsentiert Concorde auf der CMT das System „Voice Control powered by Alde“, das Concorde zur Nachrüstung anbietet. Mit diesem Systems können in jedem Concorde-Mobil der Baureihen Credo, Carver, Charisma, Cruiser und Liner Plus per Sprachbefehl Einstellungen der (Raum)Temperatur, des Warmwassers und der Truma-Klimaanlage vorgegeben werden.

Das System besteht aus einem Mikrofon, das unter die Decke des Mobils montiert wird, sowie einem Empfänger, der verborgen am Anschluss des gewöhnlichen Bedienfeldes installiert wird.

Auf diese Weise kann per Sprachbefehl die Raumtemperatur wie auch die elektrische Leistung und die Gaszufuhr der Heizungsanlage (Ausnahme: Alde-Heizung 3020 HE und Bedienfeld vor SW A1 sowie Alde-Heizungsanlage 3010 mit Farbbedienfeld, hier nur eingeschränkte Möglichkeiten) reguliert werden. Die Temperatureinstellung und Zufuhr des Warmwassers funktionieren ebenso problemlos wie die Klimaautomatik (nur mit Truma-Anlage). So bietet ein Concorde-Reisemobil auch unterwegs alle Vorzüge heimischer Smart Control-Möglichkeiten.

Infos:  Zur Webseite von Concorde

Concorde Reisemobile stellt auf der CMT 2019 in Stuttgart in der Halle 3 auf dem Stand B 12 aus

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues