Roland Braungart (links), Geschäftsführer Joachim Baumgartner (mitte) und Armin Dietz vor dem neuen Hochregal-Lager im Inno-Park (Foto: Werk)

Roland Braungart (links), Geschäftsführer Joachim Baumgartner (mitte) und Armin Dietz vor dem neuen Hochregal-Lager im Inno-Park (Foto: Werk)

Neues Hochregallager für Concorde

Concorde, Hersteller

Der Premium-Hersteller aus fränkischen Aschbach investiert in ein modernes Hochregallager. Concorde Reisemobile möchte neben einer höheren Verfügbarkeit von Ersatzteilen damit auch Lieferzeiten verkürzen.

Bei Concorde ist die Produktion und damit das heimische Firmengelände mittelfristig  komplett ausgelastet. Deshalb haben sich Geschäftsführer Joachim Baumgartner gemeinsam mit Roland Braungart, dem Leiter des Zentrallagers, und Kundendienstleiter Armin Dietz entschieden, ein neues hochmodernes Ersatzteillager in Betrieb zu nehmen. Dafür wurde im wenige Kilometer entfernten Inno-Park eine komplett neue Halle angemietet und mit einem modernen Hochregallager ausgestattet.

In der neuen, 3.500 Quadratmeter großen Halle sollen ungefähr 13.000 Ersatzteile vorgehalten werden. Mit dieser erweiterten Lagerkapazität, der größeren Produktverfügbarkeit und aufgrund modernster Logistik kann die Ersatzteil-Versorgung für die mehr als 50 Handelspartner und Servicestationen europaweit noch schneller durchgeführt werden.

Auch die Kunden profitieren: Denn trotz stetig wachsender Modellvielfalt werden auch weiterhin bis mindestens 10 Jahre nach Kauf entsprechende Ersatzteile für Concorde-Reisemobile verfügbar sein.

Infos: Zur Webseite von Concorde


Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues