Das Selbstverständnis von Tischer ist gekennzeichnet durch präzise und fachmännische Qualitätsarbeit von Hand. Mithilfe modernster Technik werden hier hochwertige Absetzkabinen „Made in Germany“ hergestellt. (Foto: Tischer)

Das Selbstverständnis von Tischer ist gekennzeichnet durch präzise und fachmännische Qualitätsarbeit von Hand. Mithilfe modernster Technik werden in Kreuzwertheim hochwertige Absetzkabinen „Made in Germany“ hergestellt. (Foto: Tischer)

Tischer Freizeitfahrzeuge – Modernste Technik und Handarbeit

4x4-Fahrzeuge, Pick Up, Tischer

Neueste Maschinentechnik unterstützt traditionelle Handarbeit bei Tischer Freizeitfahrzeuge in Kreuzwertheim. Hochwertige Materialien und handwerkliche Präzision charakterisieren die Absetzkabinen von Tischer. Jetzt hat die Manufaktur technisch aufgerüstet.

Modernste Maschinen finden bei Tischer seit Jahren ihren Einsatz. Im Zusammenspiel mit meisterhafter Handarbeit wird so die Verwirklichung von Campingträumen ermöglicht. Vom ersten Entwurf bis zur vollendeten Wohnkabine führen die Monteure jeden Arbeitsschritt mit Akribie durch. In Kreuzwertheim verlassen jährlich rund 200 Kabinen das Werk.

Nun erneuert sich die Tischer-Manufaktur: Nach der Expansion der Fertigungsfläche durch den Hallenneubau im vergangenen Jahr bekommt jetzt die Technik ein Upgrade. Ein Höchstmaß an Präzision in der Möbelfertigung: Die kürzlich angeschaffte Kreissäge, Fräsmaschine und Kantenanleimmaschine gehören zur jeweils neuesten Generation und verbessern ab sofort die Möbelfertigung der Tischer-Manufaktur.

Das moderne Equipment erhöht die Präzision, mit der beispielsweise Schränke, Bettkästen und Küchenmöbel entstehen. Deren Passgenauigkeit ist entscheidend bei der Endmontage, denn naturgemäß ist der Platz in den Wohnkabinen beschränkt und clevere Detaillösungen erleichtern dem Camper das Leben deutlich. Aber auch die Gesamtstabilität und das designstarke Wohnambiente der Kabinen hängen von diesen Vorarbeiten ab. Bis auf den letzten Zentimeter justieren die Konstrukteure von Tischer jeden Kabinenbestandteil – und das zum Großteil von Hand.

„Der Manufaktur-Gedanke spielt bei uns eine große Rolle. Sowohl beim Kabinenbau als auch in der Möbelfertigung arbeiten wir größtenteils noch von Hand. Diese Nähe zu unseren Produkten hat uns schon immer ausgezeichnet“, erklärt Peter Tischer stolz.

In jeden Produktionsschritt fließen bei Tischer mehr als 40 Jahre Erfahrung und Kompetenz ein. Die Erweiterung der maschinellen Ausstattung sowie eine verbesserte räumliche Aufteilung soll diesen Prozess nun weiter perfektionieren. So findet in der neuen Halle nicht nur die Arbeit mit den Fertigungsmaschinen, sondern auch die Montage und Reparatur der Wohnkabinen statt.

Die zweite Halle dient dem Möbel- und Innenausbau. Des Weiteren sind hier der Showroom sowie das Ersatzteillager angesiedelt. Werkstatt-Service und Ersatzteile auf Lager: Um stets ein ungetrübtes Campingerlebnis zu ermöglichen, steht Tischer seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Durch die Ausdehnung der Produktionsfläche konnte auch das Ersatzteillager räumlich vergrößert werden.

Beinahe alle benötigten Ersatzteile sind vor Ort verfügbar und binnen kürzester Zeit versandfertig. Sollte darüber hinaus die fachmännische Kenntnis der Service-Mitarbeiter gefragt sein, bietet die Reparatur- und Wartungsabteilung jederzeit den passenden Ansprechpartner. Teil des Teams sind seit Kurzem auch zwei neue Kollegen. Auf diese Weise stellt sich Tischer für die kommenden Monate und Jahre technisch, räumlich und personell zukunftssicher auf.

Das Selbstverständnis von Tischer ist gekennzeichnet durch präzise und fachmännische Qualitätsarbeit von Hand. Mithilfe modernster Technik werden in Kreutwertheim hochwertige Absetzkabinen „Made in Germany“ hergestellt.

Infos:  Zur Webseite von Tischer


Den Bericht mit anderen teilen:
Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues