Rimor-Chef Simone Nicccolai ist neue Präsident des italienischen Herstellerverbandes APC. (Foto: APC)

Rimor-Chef Simone Nicccolai ist neue Präsident des italienischen Herstellerverbandes APC. (Foto: APC)

Rimor-Chef Niccolai ist der neue APC Präsident

APC Italien, Italien, Menschen, Personalie, Verbände

Der italienische Caravaning-Herstellerverband Associazione Produttori Camper e Caravan (APC) hat ein neues Präsidium gewählt.

Mit Simone Niccolai, dem Geschäftsführer von Luano Camp Srl, (Marke Rimor), hat der italienisches Herstellerverband APC auf der Mitgliederversammlung seinen langjährigen Vizepräsidenten zum Präsidenten gewählt. Niccolai erhielt wegen seiner langjährigen Erfahrung und der großen Branchenkenntnis die meisten Stimmen der APC-Delegierten.

Damit löst er den EHG-Vorstand Jan de Haas als Präsidenten des italienischen Herstellerverbandes ab. Seit 2014 trägt Niccolai in der Position des Vizepräsidenten beim APC Verantwortung.

Zu seinen Aufgaben gehörte unter anderem die Organisation des Salone del Camper in Parma, der bedeutendsten Caravaning-Messe in Italien. Der neue Präsident will sich neben der Entwicklung der italienischen Märkte verstärkt um den Absatz italienischer Produkte auf den internationalen Märkten kümmern.

“Ich bin wirklich stolz”, sagt der neue Präsident Niccolai, “dass die APC-Mitglieder mich für diese wichtige Amt gewählt haben. Ich werde mein Bestes geben, um die Caravaning Industrie zu stärken und zu fördern.”

Sein besonderes Augenmerk will Simone Niccolai auf die Stärkung und Förderung des Caravaning-Tourismus als wichtigen Faktor für die Entwicklung regionaler Tourismuskonzepte legen. Dafür möchte er die Zusammenarbeit mit regionalen Verwaltungen und Verbänden intensivieren, denn jährlich machen in Italien rund acht Millionen Touristen aus dem In- und Ausland Urlaub mit Wohnwagen und Wohnmobil.

Zum Vize-Präsidenten und Schatzmeister wurde André Miethe, der aktuellen Laika Geschäftsführer gewählt, Pascal Sanguinet ergänzt das Präsidium und ist für die Zubehör- und Zuliefer-Mitglieder zuständig.

Die APC ist 1977 als Interessenvertretung der Wohnmobil- und Caravan-Produzenten gegründet worden. Inzwischen gehören dem Verband nicht nur italienische sondern auch ausländische Unternehmen an. Zu den Mitgliedsfirmen zählen mittlerweile auch Zubehörhersteller – und Lieferanten wir Al-Ko, Tecnoform, Thetford, Dometic, Fiat, Fiamma oder Truma.

Die APC sowie die 37 assoziierten Unternehmen beschäftigen in Italien 1.500 Menschen direkt und über 4.000 bei Zulieferern. Im Jahr 2016 wurden in Italien über 15.000 Wohnmobile produziert und ein Gesamtumsatz von rund 750 Millionen Euro erwirtschaftet.

Infos:  Zur Webseite des italienischen Herstellerverbandes APC

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues