Christian Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung Hymer GmbH & Co. KG, präsentiert die neu Hymer Connect App in einer Online Pressekonferenz in Bad Waldsee. (Screenshot D.C.I.)

Christian Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung Hymer GmbH & Co. KG, präsentiert die neue Hymer Connect App in einer Online Pressekonferenz in Bad Waldsee. (Screenshot D.C.I.)

Smart Home im Reisemobil – Hymer stellt mit der Connect App das vernetzte Reisemobil vor

App & Co., Erwin Hymer Group, Saison 2021, Wohnmobil

Grundsätzlich ist die App-basierte Steuerung verschiedener Fahrzeugkomponenten im Reisemobil keine weltbewegend neue Sache: Viele Zulieferer und Ausrüster im Bereich Caravaning bieten App-Steuerungen für ihre Produkte an. Hymer ist aber einen Schritt weiter gegangen und bündelt in der Connect App die Steuerung zahlreicher Fahrzeugkomponenten sowie die Anzeige von Fahrzeuginformationen in einer einzigen digitalen Plattform.

Die Hymer Connect App in Verbindung mit einer zentralen Steuereinheit im Fahrzeug ist die derzeit branchenweit erste Konnektivitätslösung ihrer Art für das vernetzte Reisemobil. Sie ist ab Modelljahr 2022 in allen Modellen der Hymer B-Klasse MasterLine serienmäßig verfügbar und kann ab Februar 2021 für ausgewählte B-ML ab Modelljahr 2020 für etwa 800,- Euro nachgerüstet werden. Ergänzende vernetzte Elemente und smarte Funktionen für die App werden folgen.

Mit der Connect App bündelt Hymer erstmals die Steuerung zahlreicher Fahrzeugkomponenten sowie die Anzeige von Fahrzeuginformationen in einer einzigen digitalen Plattform. (Foto: Hymer)
Mit der Connect App bündelt Hymer erstmals die Steuerung zahlreicher Fahrzeugkomponenten sowie die Anzeige von Fahrzeuginformationen in einer einzigen digitalen Plattform. (Foto: Hymer)

Connectivity und Digitalisierung – keiner hat den Trend so richtig ernst genommen

Schon im Jahr 2017 stellt Prof. Dr. Stefan Bratzel in einer für Hymer erstellten Studie „Connected Mobile Home“ fest, dass Connectivity den größten Wertschöpfungsfaktor für die Reisemobilbranche in den kommenden Jahren darstellt. Die Prognose der mit dem Center of Automotive Management durchgeführten Marktanalyse: Vernetzte (Mobilitäts-) Dienstleistungen werden zunehmend an Bedeutung gewinnen. Als Basis eines umfassenden Kundenerlebnisses werden diese smarten Lösungen zukünftig zum zentralen Erfolgsfaktor der Caravaningindustrie. Keiner wollte das Ergebnis so recht wahrnehmen, obwohl auch der Zukunftsreport “Reisemobile 2030” von Prof. Dr. Josef Fischer und dem Deutschen Caravaning Institut klar feststellt, dass Connectivity und Digitalisierung im Caravaning-Bereich ein starker Treiber mit hohem Wertschöpfungspotenzial sein kann.


Klick auf das Bild führt zur Projektwebseite des “Zukunftsreport Reisemobile2030+”

Auf Basis der Studienergebnisse und einer umfangreichen Befragung, die das Konsumenteninteresse an einem entsprechenden Interface bestätigte, hat das oberschwäbische Unternehmen innerhalb von drei Jahren eine marktreife Konnektivitätslösung für das Reisemobil von heute und morgen entwickelt: Die Hymer Connect App. Hymer führt damit zahlreiche Komponenten des Fahrzeugs in einem smarten Ökosystem zusammen und ermöglicht die bequeme Steuerung via Smartphone. Dank der langjährigen strategischen Partnerschaft mit Mercedes-Benz hat die Hymer Connect App einen weiteren Vorteil: Als erster Hersteller überhaupt erlaubt die Anwendung Zugriff auf die Fahrzeuginformationen des Sprinter-Triebkopfs, wie etwa gefahrene Kilometer oder Serviceintervalle.

Bequem, intuitiv und von überall: Smarte Steuerung mit der Hymer Connect App

Bei der Rückkehr vom Ausflug in die nächste Stadt schon mal die Heizung oder Klimaanlage aktivieren, die SAT-Anlage ausfahren und die Beleuchtung einschalten: mit nur wenigen Klicks lässt sich über die Hymer Connect App die ideale Wohlfühlatmosphäre an Bord schaffen – und das von überall. Denn neben der Kommunikation in Fahrzeugnähe via Bluetooth, ist die Steuerung auch aus der Ferne über Mobilfunk in 30 europäischen Ländern möglich. Taster und Bedienpanels der Fahrzeugkomponenten werden so in einer praktischen App gebündelt. Sie bleiben jedoch für alle, die darauf nicht verzichten möchten, als manuelle Lösungen weiterhin bestehen.

Wiederkehrende Prozesse und Abläufe in der App angelegt

Für regelmäßig wiederkehrende Prozesse und Abläufe sind Szenarien in der App angelegt. So etwa ein Guten Morgen- sowie ein Gute Nacht-Szenario, das automatisch beispielsweise Temperatur und Lichtverhältnisse im Fahrzeug reguliert, den Warmwasserboiler steuert oder die SAT-Anlage entsprechend ein- oder ausfährt. Auch für die Abfahrt zuhause oder die erste Ankunft auf dem Campingplatz gibt es passende Szenarien. Diese können individuell an die jeweiligen Wünsche angepasst werden und auch eigene Szenarien lassen sich hinzufügen.

Das Thema Licht spielt dabei eine besondere Rolle, denn die Steuerung nimmt einen eigenen Teil im Funktionsumfang des smarten Ökosystems ein: So lassen sich Helligkeit sowie Farbtemperatur der vierstufigen Ambientebeleuchtung einzeln über die Hymer Connect App steuern. Dabei können auch die Lichtverhältnisse außerhalb des Fahrzeugs im Tagesverlauf für eine optimale Wirkung auf den Biorhythmus berücksichtigt werden: Beispielsweise in Form eines aktivierenden Lichts bei höchstem Sonnenstand zur Mittagszeit oder eines beruhigenden Kaminlichts in den Abendstunden. Auch auf die wahrgenommene Raumqualität wirkt sich das Lichtkonzept entscheidend aus und lässt den Innenraum so weitläufig und großzügig wie niemals zuvor wirken.

Die Hymer Connect App in Verbindung mit einer zentralen Steuereinheit im Fahrzeug ist die derzeit branchenweit erste Konnektivitätslösung ihrer Art für das vernetzte Reisemobil. (Foto: Hymer)
Die Hymer Connect App in Verbindung mit einer zentralen Steuereinheit im Fahrzeug ist die derzeit branchenweit erste Konnektivitätslösung ihrer Art für das vernetzte Reisemobil. (Foto: Hymer)

Hilfreiche Features für ein Plus an Komfort und Sicherheit

Besonders hilfreich für Camping-Einsteiger: Checklisten unterstützen bei Tätigkeiten, die zum ersten Mal oder nur selten durchgeführt werden und leiten Schritt für Schritt durch die einzelnen Handgriffe. Auch in puncto Sicherheit ist die Hymer Connect App ein zuverlässiger Partner und informiert via Push-Benachrichtigung zum Beispiel über den Status der Zentralverriegelung oder warnt, wenn der Kühlschrank einmal nicht richtig geschlossen wurde. Darüber hinaus stehen Standardinformationen, etwa bei einem niedrigen Frischwasserstand oder einem kritischen Batterielevel, zur Verfügung. Die Hymer Service Hotline ist zudem bequem aus der App erreichbar.

Bereit für das Mobile Reisen der Zukunft und offen für Ergänzungen

Smarte Wohnraumsteuerung und umfangreiche Fahrzeuginformationen gebündelt auf einen Blick – diese Funktionen stehen künftig exklusiv für die Hymer B-Klasse MasterLine zur Verfügung und sind ab Modelljahr 2022 serienmäßig. Ab Februar 2021 lassen sich zudem ausgewählte MasterLine-Modelle ab Modelljahr 2020 kostenpflichtig mit der Hard- und Software nachrüsten. Ab diesem Zeitpunkt steht dann auch die Hymer Connect App kostenlos im Apple App Store und Google Play Store zum Download bereit.

Dieser Funktionsumfang ist jedoch nur der Anfang der Hymer Connect App. Mühelos lassen sich künftig entsprechende zertifizierte Komponenten von Hymer Original Parts nachrüsten und integrieren. Auch standortbasierte Services ergänzen Schritt für Schritt die App, darunter die Anzeige und Beschreibung von Points of Interest oder Service- und Handelspartnern in der Nähe. Darüber hinaus sollen erweiterte Camping-Dienstleistungen folgen. So zum Beispiel die bequeme Buchung von Stellplätzen oder die Anmietung von Freizeitfahrzeugen. Bei der Weiterentwicklung will Hymer möglichst auch sein zweites Basisfahrzeug einbinden. Der Fiat Ducato soll nach dem Willen der Entwickler ebenfalls mit der Connect App verknüpft werden.

Infos:  Zur Webseite von Hymer


Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues