Die Morelo-Geschäftsführer Jochen Reimann (links) und Reinhard Löhner sind um ständige Detailverbesserungen an den Premium-Reimobilen bemüht. Jetzt wurden die Wohnraumtür deutlich verbreitert. (Foto: Morelo)

Die Morelo-Geschäftsführer Jochen Reimann (links) und Reinhard Löhner sind um ständige Detailverbesserungen an den Premium-Reisemobilen bemüht. Aktuell wurden die Wohnraumtüren deutlich verbreitert. (Foto: Morelo)

Verbesserungen im Detail bei Premiumhersteller Morelo bringen mehr Sicherheit und Komfort

Morelo, Wohnmobil

Bei First Class Reisemobilen von Morelo kann man sich auf höchste Qualität bis ins kleinste Detail verlassen, so das Credo des Premium-Herstellers aus Schlüsselfeld. Wie man gute Reisemobile dennoch immer wieder noch besser, noch komfortabler und noch attraktiver machen kann, zeigen jetzt die Oberfranken im Detail.

Zum Beispiel ganz aktuell in Sachen Fenster und Aufbautüren. Optional können die Plexiglas-Wohnraumfenster bei allen Morelo Modellen ab der Palace-Baureihe durch Echtglasfenster ersetzt werden. Diese sind besonders kratzunempfindlich. Und die Isolierverglasung hält Hitze und Kälte von außen ab, während massive Aluriegel vor Einbruch schützen. Alle Empire und Palace Modelle bieten ab sofort dank der neuen XL-Aufbautüren besonders großen Komfort.

Mit einer 12 Zentimeter breiteren und vier Zentimeter höheren Durchgangsöffnung für die Wohnraumtür wird der Einstieg jetzt noch bequemer. Innen liegende Scharniere und zwei Schließsysteme aus dem Pkw-Bereich bieten höchsten Schutz gegen Einbruch. Zudem wurde bei der Türentwicklung auf eine extra geräuscharme Schließtechnik geachtet. Das hochwertige Türcodeschloss mit Zahlencode kann zusätzlich per Funkfernbedienung gesteuert werden.

Infos:  Zur Webseite von Morelo


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues