Webasto präsentiert die neue Heizungs-Steuerung ThermoCall als App für Smartphones und Tablets. (Foto: Werk)

Webasto präsentiert die neue Heizungs-Steuerung ThermoCall als App für Smartphones und Tablets. (Foto: Werk)

Webasto regelt mit ThermoCall Standheizungen über eine App

App & Co., Webasto, Zubehör, Zubehörhersteller

Webasto präsentiert die neue ThermoCall App zur Steuerung von Fahrzeug-Standheizungen.

Die Anwendung für Smartphones steht ab sofort kostenlos im App Store von Google und zeitnah auch bei Apple zum Download bereit.  Neue Funktionen erhöhen die Flexibilität und dank der durchdachten Menüführung kommen auch Kunden, die nur selten mobile Endgeräte nutzen, sofort mit allen Einstellungen zurecht.

Zu den Höhepunkten der neuen App zählt der intelligente Wetteralarm. Anhand des gegenwärtigen Standortes des Smartphones ermittelt die Anwendung eine lokale Wetterprognose. Der Nutzer wird dann über eine Push-Benachrichtigung daran erinnert, die Standheizung zu programmieren.

Ab welcher Temperatur die Meldung erfolgt, kann der Nutzer selbst entscheiden. Dass es sehr komfortabel ist, bereits an ungemütlich nasskalten Herbsttagen in ein warmes Auto zu steigen, weiß jeder, der schon einmal eine Standheizung genutzt hat.

Ihre Stärken spielt die Standheizung auch bei Eis und Schnee aus: Weil kein Kaltstart erfolgt, wird der Motor geschont, die Scheiben müssen nicht freigekratzt werden und der Innenraum ist angenehm temperiert.

Ein weiteres Plus für Kunden, deren Autos mit dem ThermoCall Advanced und zusätzlich mit “Webasto Individual Select” ausgestattet sind, ist die bedarfsgerechte Nutzung der Standheizung. Per App kann der Kunde jeden Tag aufs Neue entscheiden, welchen der drei verfügbaren Heizmodi er gerade braucht: Modus “Standard” sorgt für freie Scheiben, einen warmen Innenraum und Motorvorwärmung.

Der Modus “Kombi”  priorisiert einen warmen Innenraum sowie die Scheibenenteisung und wärmt dann zeitverzögert den Motor vor. Modus “Innenraum” schließlich dient der schnellen Scheibenenteisung und Innenraumerwärmung.

Wer lieber langfristig plant, kann den in die App integrierten Timer bis zu sieben Tage im Voraus programmieren und wird rechtzeitig daran erinnert, die Standheizung einzuschalten.

Bis zu zwei Fahrzeuge lassen sich mit der Anwendung gleichzeitig steuern. Mit wenigen Klicks sind jeweils unterschiedliche, fahrzeugspezifische Einstellungen vorgenommen. Auch die Temperatur des Innenraums können Anwender über das Smartphone abfragen und das Heizzeitmanagement-System steuern.

An Kunden, die ein reduziertes Menü wünschen und nur die Grundfunktionen nutzen möchten, hat Webasto ebenfalls gedacht. Anwender, die das Steuergerät ThermoCall Entry in ihrem Fahrzeug verbaut haben, können die Standheizung über das Smartphone lediglich ein- und ausschalten.

Wer noch keine Standheizung besitzt, kann sich mit dem Demomodus der neuen ThermoCall App von den Vorteilen überzeugen. Über die Händlersuche in der Anwendung finden die Nutzer Werkstätten in ihrer Nähe, die den Einbau einer Webasto Standheizung schnell und unkompliziert vornehmen.

Infos:  Zur Webseite von Webasto

International, frisch und online! DCI! Deutsches Caravaning Institut

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues