Einfach und preiswert: Der Sichler Raumentfeuchter EF 525 von Pearl arbeitet selbtsregelnd ohne Energie mit einem Granulat. (Foto: det)

Einfach und preiswert: Der Sichler Raumentfeuchter EF 525 von Pearl arbeitet selbtsregelnd ohne Energie mit einem Granulat. (Foto: det)

Zubehör ausprobiert – Einfach – still – leise – Pearl Raumentfeuchter

Pearl, Sicherheit, Technik, Zubehör, Zubehörhersteller

Die Reisemobil-Saison neigt sich so langsam dem Ende zu und jetzt sollte man schon an das “Einmotten” des treuen Urlaubsbegleiters denken. Duschen, Abwaschen oder Kochen setzen im Reisemobil viele Liter Wasser frei. Einen Großteil davon nimmt die Luft auf. Pearl verspricht mit dem Sichler Raumentfeuchter EF 525 Abhilfe, um einer Schimmelbildung in der Ruhephase des Mobils oder Caravans auch über einen längeren Zeitraum vorzubeugen.

Der Raumentfeuchter funktioniert ohne Energie, denn ein innen auf dem Filter liegender Beutel mit 1,2 Kilogramm Granulat saugt die Feuchtigkeit aus der Raumluft. Dank seines schlanken Kunststoff-Gehäuses findet der Raumentfeuchter überall im Freizeitfahrzeug Platz und kann diskret und kindersicher im Innenraum verstaut werden.

Das Wirkstoff-Granulat nimmt bis zu zweieinhalb Liter Feuchtigkeit auf. So entfeuchtet man Innenräume von bis zu 50 Quadratmeter Größe – und das bis zu drei Monate lang und ganz ohne Energiekosten. Mit einer Kindersicherung versehen, sorgt der wiederverwendbare Entfeuchter für hohen Luftdurchsatz und Feuchtigkeitsabsorption bei bis zu 50 Kubikmeter Raumvolumen.

In Reaktion mit der Luft löst sich das Granulat geruchsneutral auf. Zurück bleiben bis zu 2,5 Liter sicher im Tank aufgefangenes Wasser. Das dichte System schließt versehentliches Verschütten der Flüssigkeit aus. Ist das Granulat aufgebraucht, wird einfach das Wasser entleert und ein neuer Sack Granulat in den Filter eingelegt, weiter geht´s mit der Entfeuchtung.

Der Sichler Raumentfeuchter mit einer 1,2 Kilo-Packung Granulat kostet 6,90 Euro, ein Set Ersatzbeutel – etwa sechs Kilogramm Granulat – schlägt mit 14,90,- Euro zu Buche und hält für mehrere Monate das Freizeitfahrzeug sicher und komfortabel trocken.

Fazit:

Es gibt kaum eine einfachere und preiswertere Methode, das Reisemobil oder den Caravan im Winterschlaf wirksam vor schimmelbildender Feuchtigkeit zu schützen. Der Sichler Raumentfeuchter von Pearl arbeitet ohne irgendwelche Energie leise, gefahrlos und zuverlässig. Lediglich eine gelegentliche Überwachung des Granulats und das Entleeren des Wasser fällt am Entfeuchter an.

Lieferumfang

  • Raumentfeuchter EF-525 mit 1.200 g Wirkstoff-Granulat
  • Wirkstoff-Granulat Calciumchlorid-Dihydrat: Wasseraufnahme von bis zu 2.500 ml
  • Wirkungsdauer: Je nach Luftfeuchtigkeit bis zu drei Monate
  • Ungeöffnet mehrere Jahre lagerbar
  • Kein Strom notwendig: Keine Energiekosten
  • Wiederbefüllbar für dauerhaften Einsatz
  • Gehäusefarbe: Blau/Weiß
  • Maße: 255 x 155 x 148 mm
  • Gewicht: 1.505 g
  • Raumentfeuchter inklusive Wirkstoff-Granulat und deutscher Anleitung
  • Preis: 6,90 Euro
  • Nachfüll-Set mit etwa 6 Kilogramm Granulat 14,90 Euro

Infos: Hier geht es direkt zu dem Artikel

Die D.C.I.-Experten-Bewertung
  • Lieferumfang / Ausstattung
  • Anmutung / Design
  • Qualität / Material / Stabilität
  • Montage / Befestigung / Zubehör
  • Funktion / Bedienung
  • Preis / Leistung
  • Service / Anleitung / Garantien
4.6

Kurzfassung

Einfach, still und leise: Der Sichler Raumentfeuchter EF 525 von Pearl ist bestimmt die einfachste und preiswerteste Art, sein Freizeitfahrzeug in der Ruhephase nach der Saison sauber, sicher, preiswert und sehr zuverlässig zu entfeuchten und vor Schimmelbildung zu schützen. Der gelegentliche Aufwand für Nachfüllen und Wasserentleerung ist redundant.

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues