Mit dem Infactory XXL Moskitonetz von Pearl kann der gesamte Schlafbereich in Caravan oder Wohnmobil wirksam geschützt werden. (Foto: det / D.C.I.)

Mit dem Infactory XXL Moskitonetz von Pearl kann der gesamte Schlafbereich in Caravan oder Wohnmobil wirksam geschützt werden. (Foto: det / D.C.I.)

Zubehör ausprobiert – Infactory Moskitonetz für Innen und Außen

Pearl, Sicherheit, Technik, Zubehör, Zubehörhersteller

Der Reisesommer steht vor der Tür – und Mücke, Moskito und Co. machen sich genauso startbereit wie die Urlauber. Obwohl alle modernen Reisemobile mit Mückenschutzrollos ausgestattet sind, kommen doch immer wieder Plagegeister durch und bringen ruhebedürftige Schläfer um die verdiente Nachtruhe. Pearl hat mit den Infactory Moskitonetzen einen umfassenden Schutz gegen die Plagegeister im Programm, das innen und außen genutzt werden kann.

Das Infactory XXL Moskitonetz ist eine engmaschige Box, die durch ihre Kasten-Form für große Bewegungsfreiheit unter dem Netzt sorgt. So kann man das Netz sowohl im gesamten Schlaf- oder Sitzbereich aufhängen, als auch eine ganze Sitzgruppe draußen vor Moskitos wirksam schützen. Mit einer Länge von 3,00 x 2,50 Meter ist das engmaschige Netz mit Maschenweite 220 Mesh, das übrigens auch als Malaria-Schutz dienen kann, auch für eine Anbringen an der Fahrzeugmarkise bestens geeignet.

Klar, dass man durch die Kasten-Form auch Doppelbett, Gartenliege oder die Terrassengruppe wirksam schützen kann. Das Moskitonetz besteht aus strapazierfähigem Polyester-Gewebe und hat sechs Seilstücke zum Aufhängen rund um das Oberteil.

 

Geliefert wird das Netz in einer sehr einfachen Kunststoffverpackung, eine Anleitung oder Aufbauhilfe ist nicht vorhanden, das innenliegende Warenbild kann als einzige Orientierung hergenommen werden. Das Netz ist nicht markiert, sodass man erst durch großflächiges Ausbreiten erforschen muss, wo oben und unten ist und wie der Aufbau klappen könnte. Schade, dass man seitens des Herstellers keine vernünftige Aufbewahrungs- oder Tragetasche beigelegt hat, denn es ist fast unmöglich das Netz nach Gebrauch wieder in die simple Plastikverpackung zu bekommen.

Fazit: Das Infactory XXL Moskitonetz überzeugt durch seine schiere Größe und die Kastenform für großflächigen Moskitoschutz. Verpackung und Aufbewahrung in dem einfachen Plastikbeutel sind schwach. Eine vernünftige Anleitung fehlt. Das stabile Polyester-Gewebe mit Malaria-Schutz Maschenweite 220 Mesh kann dagegen ebenso punkten wie das günstige Preis-Leistungsverhältnis.

Lieferumfang und technische Daten Infactory XXL Moskitonetz

Moskitonetz für Innen und Außen

  • Ideal für den Garten, beim Camping und auf Reisen
  • Kasten-Form für große Bewegungsfreiheit
  • Engmaschiges Netz: 220 Mesh
  • Auch zum Malaria-Schutz geeignet
  • Farbe: weiß
  • Material: 100 % Polyester, strapazierfähig
  • Maße (L x B x H): 300 x 300 x 250 cm
  • Gewicht: 748 g
  • Outdoor Moskitonetz – passend zu: Wohnmobil, Caravan, Pool, Zelt, Netze, Boxen, Mücken, Urlaub, Fliegen, Moskito, Survival, Pavillon, Feldbett, Terrasse
  • Preis: 16,90 Euro

Infos:  Direkt zur Webseite Infactory XXL Moskitonetz

Die D.C.I.-Experten-Bewertung
  • Lieferumfang / Ausstattung
  • Anmutung / Design
  • Qualität / Material / Stabilität
  • Zubehör
  • Funktion / Bedienung
  • Preis / Leistung
  • Service / Anleitung / Garantien
4

Kurzfassung

Das Infactory XXL Moskitonetz überzeugt durch seine schiere Größe und die Kastenform für großflächigen Moskitoschutz. Verpackung und Aufbewahrung in dem einfachen Plastikbeutel sind verbesserungsfähig. Eine Anleitung würde beim Ersteinsatz helfen. Das stabile Polyester-Gewebe mit Malaria-Schutz Maschenweite 220 Mesh kann ebenso punkten, wie das günstige Preis-Leistungsverhältnis.


Den Bericht mit anderen teilen:

Claus-Detlev Bues

Claus-Detlev Bues ist seit Jahrzehnten in leitenden Funktionen als Fach-Redakteur in den Bereichen Caravaning, Off-Road und Outdoor tätig. Neben mehreren Print-Titeln verantwortet er nun auch als D.C.I - Chefredakteur die Online-Berichterstattung und betreut darüber hinaus die Bereiche Test und Technik. Aus seiner Feder stammen mehrere Sachbücher zum Thema Caravaning. In seiner Freizeit schraubt er gerne an Oldtimern und ist aktiver Selbst- und Ausbauer von Wohnmobilen, mit denen er in ganz Europa unterwegs ist.
Claus-Detlev Bues