Hat einen turbulenten Start als neuer Gesamtgechäftsführer von Hobby hingelegt: Bernd Löher. (Foto: Hobby)

Hat einen turbulenten Start als neuer Gesamtgeschäftsführer von Hobby hingelegt: Bernd Löher. (Foto: Hobby)

News aus der Branche – Womo-Vermieter Campanda verkauft – Menschen und Macher

Hersteller, Jubiläum, Menschen, Personalie

Trotz Corona: Die Räder drehen sich weiter und das Personal-Karussell in der Caravaningbranche steht ebenfalls nicht still. Bernd Löher, neuer Geschäftsführer vom Fahrzeughersteller Hobby hat vom Start weg turbulente Tage zu meistern. Die Vermietplattform Campanda wurde an Erento verkauft. Diese und weitere Neuigkeiten und Personalien aus der Branche haben wir vom D.C.I. zusammengefasst.

Turbulenter Start für den neuen Geschäftsführer von Hobby

Seit diesem Februar ist Bernd Löher als Geschäftsführer beim norddeutschen Freizeitfahrzeughersteller Hobby in neuer Verantwortung. Die Menschen kennenzulernen und Hobby zu verstehen sind die ersten Prioritäten des 50-jährigen Familienvaters.

Holger Schulz (links) und Bernd Löher leiten die Geschicke des Caravan- und Reisemobil-Herstellers Hobby in Fockbek. (Foto: Hobby)
Holger Schulz (links) und Bernd Löher leiten die Geschicke des Caravan- und Reisemobil-Herstellers Hobby in Fockbek. (Foto: Hobby)

Neben der Gesamtleitung des Unternehmens führt Herr Löher schwerpunktmäßig den kaufmännischen Bereich, die Produktion, Entwicklung sowie die Materialwirtschaft. Holger Schulz ist als weiterer Geschäftsführer für Vertrieb, Aftersales und Marketing zuständig. Unter ganz besonderen Rahmenbedingungen startet der neue Geschäftsführer Bernd Löher seine „ersten 100 Tage“ bei Hobby:

„Mein Start wurde von dem Sturmtief „Sabine“ begleitet und dann durch Corona abgelöst. Es hätte nicht turbulenter sein können. Unabhängig davon waren die ersten Wochen super spannend und ich wurde direkt sehr freundlich von der Hobby Familie aufgenommen“, sagt Bernd Löher.

Der Branchenexperte kennt seinen neuen Arbeitgeber bereits sehr gut von Lieferantenseite und findet somit schnell den Einstieg in seine neue Tätigkeit. Dabei ist sein Fokus strategisch dem Kunden gewidmet und Themen wie Produktmanagement und Produktentwicklung werden neu ausgerichtet und intensiviert. Langfristig möchte Bernd Löher die Position von Hobby als europäischer Marktführer für Wohnwagen festigen und die Entwicklung der Reisemobilsparte weiter ausbauen.

Infos: Zur Webseite von Hobby

Neuer Managing Director bei Lippert Tochtergesellschaft Polyplastic

Lippert Components, Inc. (LCI) hat heute einen historischen Wechsel in der Geschäftsführung seiner Tochtergesellschaft Polyplastic Group bekanntgegeben. Mit Wirkung vom 1. Juni 2020 wird Jan Peter Veeneman, derzeit Managing Director von Polyplastic, diese Funktion an Jan Cees Santema übergeben.

Jan Cees Santema (links) löst Jan Peter Venneman in der Geschäftsführung von Polyplastic ab (Foto: Lippert LCI)
Jan Cees Santema (links) löst Jan Peter Venneman in der Geschäftsführung von Polyplastic ab (Foto: Lippert LCI)

Jan Peter Veeneman hat die Polyplastic Group in den vergangenen 25 Jahren zu einem der führenden Hersteller von Acrylfenstern in Europa gemacht. „Meine Philosophie war es, Reisemobile aufzuwerten, indem mehr Licht von außen hereinkommt. Wir verkaufen aber nicht bloß Fenster, sondern Lösungen“, sagte Herr Veeneman.

Neuer Managing Director von Polyplastic wird Jan Cees Santema. Herr Santema hat umfangreiche Erfahrung im Bereich Vertrieb und Herstellung von Chassis- und Kunststoffkomponenten. Er hat einen Großteil seiner beruflichen Laufbahn bei der VDL Group BV als Managing Director sowie in verschiedenen anderen internationalen Funktionen verbracht.

„Jan Cees Santema wird zweifellos einen großen Beitrag zum Wachstum von LCI in Europa leisten“, meinte Jim Menefee, Präsident von Lippert Components Europe. „Mit seinem Hintergrund und seinen ausgeprägten Führungsqualitäten passt er ganz hervorragend zur LCI-Familie“, fügte Menefee hinzu.

Infos: Zur Webseite von Lippert Components

Tecnoform feiert 55-jähriges Jubiläum

Tecnoform feiert sein 55-jähriges Bestehen. Als Pionier in der Herstellung von Einrichtungskomponenten hat sie in den letzten 55 Jahren eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Wohnmobilindustrie gespielt und aktiv zu einigen der wichtigsten Innovationen für ihre Kunden in der weltweiten Caravan-Industrie beigetragen.

Technoform, der Pionier in der Herstellung von Einrichtungskomponenten, feiert sein 55. Firmenjubiläum. Hier die führenden Köpfe der Eignerfamilie Kerkoc. (Foto: Technoform)
Technoform, der Pionier in der Herstellung von Einrichtungskomponenten, feiert sein 55. Firmenjubiläum. Hier die führenden Köpfe der Eignerfamilie Kerkoc. (Foto: Technoform)

Federico Kerkoc und seine Frau Luciana gründeten Tecnoform im Jahr 1965. Es ist auch heute noch ein Familienunternehmen, und der Verwaltungsrat setzt sich seit jeher aus Familienmitgliedern zusammen. Die Familie Kerkoc führt das Unternehmen seit 55 Jahren mit Entschlossenheit und Leidenschaft im Einklang mit den Werten von Federico, einem sehr intuitiven Menschen mit der Fähigkeit, viele Sprachen zu sprechen. Nach seinem Tod war einer seiner Söhne – Roberto Kerkoc – von 2005 bis 2017 CEO, bis er plötzlich verstarb.

Seitdem hat Renzo Kerkoc, der Familieningenieur, die Rolle des CEO bei Tecnoform übernommen und teilt die strategischen Richtlinien mit seinem jüngeren Bruder Andrea. Heute ist Tecnoform als weltweiter Marktführer anerkannt, der in der Lage ist, den Markt mit neuen Ideen, Wettbewerbsfähigkeit, hoher Qualität und industrialisierten Prozessen zu beeinflussen. Die größte Stärke von Tecnoform liegt in der Herstellung qualitativ hochwertiger und maßgeschneiderter Lösungen im eleganten Made-in-Italy-Stil.

Infos: Zur Webseite von Technoform

Das Vermietungsportal Erento erwirbt den Wohnwagen- und Wohnmobilvermieter Campanda

Campanda, der Wohnwagen- und Wohnmobilvermieter mit über 250.000 Kunden in 42 Ländern, wurde von erento, Europas größtem Vermietungsportal, übernommen. Unter www.campanda.com können Nutzer nach Wohnmobil-Mietangeboten auf der ganzen Welt suchen oder Interessenten ihr eigenes Wohnmobil oder Wohnwagen anbieten.

Erento arbeitet mit einer großen Anzahl von Handelsbetrieben von Freizeitfahrzeugen sowie privaten Wohnmobilbesitzern zusammen, um die bestmögliche Auswahl zu bieten und verfügt über acht länderspezifische Webseiten in Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Mit über 500.000 Anfragen pro Jahr ist Erento einer der größten Mietmarktplätze im Internet mit rund einer Million Nutzern pro Monat. Erento ist ein Portfoliounternehmen von Russmedia Equity Partners (RMEP). Dies ist die zweite Übernahme durch RMEP in den letzten zwei Jahren, nachdem das Unternehmen auch die All-in-One-Verleihsoftware Rentsoft erworben hat.

“Wohnmobile sind ein wichtiger Teil des Erento-Marktplatzes und Campanda ist eine perfekte Ergänzung unseres Portfolios”, sagte Luka Dremelj, Geschäftsführer von Erento.

Chris Möller, ein Gründer von Erento, der 2013 auch Campanda gegründet hat, sagte: “Erento und Russmedia Equity Partners (“RMEP”) sind die perfekten Partner, um Campanda auf die nächste Stufe zu heben.

Lesen Sie dazu auch das D.C.I.-Interview mit Chris Möller aus dem Jahr 2017.

Chris Wittlinger, Investment Manager bei Russmedia, sagte: “Die Übernahme von Campanda ist ein großartiges Beispiel für den umfassenden Werkzeugkasten von RMEP und dafür, wie wir in der Lage sind, das Wachstum unseres Portfolios zu unterstützen.

Die Vermietplattform Campanda gehört jetzt zum Vermietmarktführer Erento. (Foto: Erento)
Die Vermietplattform für Freizeitfahrzeuge Campanda gehört jetzt zum Vermietmarktführer Erento. (Foto: Erento)

Angesichts der aktuellen Coronavirus-Pandemie, sieht man bei RMEP große Chancen im Segment Individualreisen mit Freizeitfahrzeugen. Die aktuellen Unwägbarkeiten in Bezug auf Gesundheit und Reisen führen laut RMEP dazu, dass das Verbringen der Sommerferien in einem Wohnmobil eine enorme Wachstumschance darstellt, da das Reisen in Deutschland in einem Wohnmobil jetzt die sicherste Art des Urlaubs geworden ist. Daher sieht man in der Übernahme von Campanda zum jetzigen Zeitpunkt sehr gute Möglichkeiten, die Impulse des Marktes zu nutzen.

“Wir sind sehr optimistisch, dass die Nachfrage nach Wohnmobilen in den kommenden Jahren steigen wird”, sagte Robert Rutkowski, Geschäftsführer Erento.

Campanda wird eine eigenständige Marke bleiben: “Beide Unternehmen werden ihr Kerngeschäft behalten, da beide Unternehmen eine hervorragende Marktposition haben”, so Luka Dremelj. Russmedia Equity Partners ist der Mehrheitseigentümer von Erento und investiert aktiv in profitable Nischenmarktplätze und SaaS-Lösungen in Europa. RMEP verwaltet auch das bestehende digitale Portfolio der Russmedia-Gruppe, bestehend aus 19 Portalen in sieben Ländern.

Infos:  Zur Webseite von Erento

Quelle: Pressemitteilungen


Das ist interessant! Das teile ich!
Claus-Detlev Bues